NRW-Rückkehrerprogramm

Das NRW-Rückkehrerprogramm bietet exzellenten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im Ausland die Möglichkeit, sich mit einer Nachwuchsgruppe an einer NRW-Hochschule für eine Professur zu qualifizieren.

Die Förderung beträgt bis zu 1,25 Mio. Euro für maximal fünf Jahre. Forscherinnen und Forscher müssen promoviert sein, nach ihrer Promotion zwei Jahre exzellente wissenschaftliche Arbeit nachweisen können und seit mindestens einem Jahr im Ausland arbeiten. Zuvor müssen sie ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland gehabt haben. Die deutsche Staatsangehörigkeit ist nicht erforderlich.

Auch 2016 bietet das Land Nordrhein-Westfalen hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im Ausland die Chance zum Aufbau und zur Leitung einer selbstständigen Nachwuchsgruppe an einer Universität ihrer Wahl in NRW. Ausgehend von den Zielen der Forschungsstrategie "Fortschritt NRW" werden Nachwuchsforschertalente aus allen Fachgebieten gesucht, die mit ihren herausragenden Ideen zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit beitragen können. Besonders erwünscht sind dabei in diesem Jahr Anträge aus den Wirtschafts- sowie Geistes- und Gesellschaftswissenschaften.

Die Bewerbungsrunde 2016 startet Ende September/Anfang Oktober mit der Veröffentlichung der Ausschreibung. Das Auswahl-Symposium fand im Mai 2017 statt. Weitere Informationen zum NRW-Rückkehrerprogramm finden Sie undefinedhier.

An der HHU bieten folgende Fakultäten und Institute an, eine Nachwuchsgruppe bei sich aufzunehmen:

undefinedMedizinische Fakultät (Prof. Dr. Joachim Windolf)

undefinedMathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - WE Physik (Prof. Dr. Dr. Carsten Müller) 

undefinedMathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät - Physikalische Biologie (Prof. Dr. Dieter Willbold)

undefinedWirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Prof. Dr. Justus Haucap)

undefinedInstitut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF)

undefinedPhilosophische Fakultät

Wir bitten alle Interessenten sich mit dem entsprechenden Institut im Vorfeld einer Bewerbung in Verbindung zu setzen.

Ansprechperson für formale Fragen zum Programm NRW-Rückkehrerprogramm und zur Universität ist Frau Hanna Sturm, E-Mail: undefinedHanna.Sturm(at)hhu.de, Tel: 0211 81-12309.

Ansprechperson beim Ministerium für Wissenschaft, Innovation und Forschung (MIWF) für das NRW-Rückkehrerprogramm ist Dr. Johann Schulenburg, E-Mail: undefinedrueckkehrer(at)miwf.nrw.de, Tel.: 0211/ 896-4358.



 

 

Ansprechpartner

Patentmanagement & EU-Forschungsförderung

Hanna Sturm

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 04.51
Tel.: +49 211 81-12309
Fax: +49 211 81-12422
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAbteilung Forschung und Transfer