09.12.15 14:16

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Prof. Dr. Andreas Weber zum Leopoldina-Mitglied gewählt

Von: Arne Claussen

09.12.2015 – Die die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina wählte kürzlich den Düsseldorfer Biologen Prof. Dr. Andreas Weber zu ihrem Mitglied. Prof. Weber leitet das Institut für Biochemie der Pflanzen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Er ist das 15. Leopoldina-Mitglied an der HHU.

Prof. Dr. Andreas Weber, Institut für Biochemie der Pflanzen der HHU, wurde im Jahr 2015 als Mitglied der Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina gewählt. (Foto: Jörg Reich)

Die Leopoldina zeichnete Prof. Weber mit seiner Berufung für seine hervorragenden Leistungen auf dem Gebiet der Pflanzenforschung aus. Er ist Mitglied der Sektion „Organismische und Evolutionäre Biologie“.

Prof. Dr. Anja Steinbeck, Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, gratuliert Prof. Weber zu dieser besonderen Auszeichnung. „An die hochrenommierte Leopoldina berufen zu werden, ist ein herausragender Meilenstein in der Karriere  eines Forschers“, so Prof. Steinbeck: „Diese Wahl bestätigt gleichzeitig auch die besondere Stärke der Pflanzenforschung an der HHU, die in dem von Prof. Weber maßgeblich mit eingeworbenen Exzellenzcluster CEPLAS ihr Aushängeschild hat.“

Prof. Dr. Andreas Weber

Andreas Weber (geb. 1963) studierte Chemie und Biologie an den Universitäten Bayreuth und Würzburg. 1996 promovierte er in Würzburg im Fach Pflanzenwissenschaften. Als Postdoc und Forschungsgruppenleiter wechselte er an die Universität zu Köln, wo er im Jahr 2002 habilitierte. Anschließend ging er als Professor für Pflanzenbiologie an die Michigan State University in East Lansing/USA, bevor er 2007 auf den Lehrstuhl für Biochemie der Pflanzen an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf kam.

Hier ist Prof. Weber Sprecher des Internationalen Graduiertenkollegs für Pflanzenwissenschaften iGRAD-Plant. Er war maßgeblich beteiligt an der 2012 erfolgreichen Einwerbung des Exzellenzclusters CEPLAS (Cluster of Excellence on Plant Sciences) – einem gemeinsamen Projekt der Universitäten Düsseldorf und Köln mit dem Forschungszentrum Jülich und dem Max Planck Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln –, dessen Sprecher er ist. Darüber hinaus ist er Direktor des Düsseldorfer Zentrums für Synthetische Lebenswissenschaften.

Seit dem Jahr 2015 ist Prof. Weber gewähltes Mitglied des Senatsausschusses Evaluierung der Leibniz-Gemeinschaft, Mitglied im Fachkollegium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Bereich Pflanzenphysiologie) und als aktuell 15. Professor der HHU gewähltes Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Aus dem Leitbild der Leopoldina:

„Die Leopoldina wurde 1652 gegründet und versammelt mit etwa 1500 Mitgliedern hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus rund 30 Ländern. Sie ist der freien Wissenschaft zum Wohle der Menschen und der Gestaltung der Zukunft verpflichtet. Als Nationale Akademie Deutschlands vertritt die Leopoldina die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien und nimmt zu wissenschaftlichen Grundlagen politischer und gesellschaftlicher Fragen unabhängig Stellung. Hierzu erarbeitet sie unabhängige Expertisen von nationaler und internationaler Bedeutung. Die Leopoldina fördert die wissenschaftliche und öffentliche Diskussion, sie unterstützt wissenschaftlichen Nachwuchs, verleiht Auszeichnungen, führt Forschungsprojekte durch und setzt sich für die Wahrung der Menschenrechte verfolgter Wissenschaftler ein.“

Weitere Informationen: www.leopoldina.org/de/home/

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation