22.07.2020 13:38

Internationale Initiative präsentiert Frauen in der Wissenschaft

Soapbox Science 2020 – Speaker’s Corner digital

Von: Redaktion

Wie damals in Speaker’s Corner, - Rednerinnen und Redner stehen im Londoner Hyde Park auf einer Kiste, vertreten ihre Meinung und diskutieren mit dem Publikum. So auch in der Initiative Soap Box Science: Wissenschaftlerinnen erklären ihre Forschung im öffentlichen Raum. Das Publikum kann lernen, fragen, diskutieren, - ganz ohne Moderatoren, Veranstaltungstickets oder Filter.

Die Initiative "Soapbox Science" kommt – na klar - aus Großbritannien und verfolgt, - mit anderen Inhalten, ein ähnliches Modell wie Speaker's Corner: Wissenschaftlerinnen erklären ihre Forschung im öffentlichen Raum der interessierten Öffentlichkeit. 2011 wurde Soapbox Science das erste Mal veranstaltet, initiiert von zwei britischen Wissenschaftlerinnen. 2016 fand die erste internationale Veranstaltung in Brisbane, Australien, statt. Die erste deutsche Veranstaltung gab es 2017 in Berlin. Ungefähr 1.500 Wissenschaftlerinnen weltweit haben bis Ende 2019 an Soapbox Science teilgenommen.

Das Format möchte Frauen in der Wissenschaft ein Forum bieten, bei dem sie zeigen können, dass sie den „faszinierendsten Job der Welt haben“, so sagt Soapbox Science selbst. Und auch die diesjährigen Vorträge stehen in der lebendigen Tradition der Redner im Hyde Park: „Immunzellen auf Diät“, „Apfel oder Süßes, - lass das Gehirn entscheiden“ oder “Was haben eine Eisläuferin und ein Molekül gemeinsam?“

In diesem Corona-gebeutelten Jahr 2020 gibt es zwar nur digitale Soap Boxes, aber Soap Box Science findet trotzdem statt: am 25. Juli in zwei Sitzungsperioden, - eine erste englische von 11 bis 12:30 Uhr und eine deutsche von 14:00 bis 15:00 Uhr. Zu sehen sind die Vorträge auf dem YouTube-Kanal der Heinrich-Heine-Universität. Entweder über über www.hhu.de, YouTube-Link oder

English session: https://www.youtube.com/watch?v=vGMpE-XrKLw&feature=youtu.be

Deutsche Sitzung: https://www.youtube.com/watch?v=0D3QQiao-5o&feature=youtu.be

Programm:

Group One – 11:00 – 12:20 (English speaking sessions)

11:00 – 11:20 : Miss Panagiota Mamareli, Infection Immunology laboratory, Institute of Medical Microbiology and Hygiene, Universitats Medizin Mainz, “Immune cells on diet”

11:20 – 11:40: Miss Chiara Bruno, RWE Renewables, “The energy systems of the future: we all need to become carbon neutral!”

11:40 – 12:00: Dr. Manuela Sellitto, Comparative Psychology, Institute of Experimental Psychology, Heinrich Heine University Düsseldorf, “Apple or candy? For you or for me? Let the brain choose!”

12:00 – 12:20: Miss Verónica Durán, TWINCORE, Centre of Experimental and Clinical Infection Research, “Sugar spheres to beat Tuberculosis: The new magic bullet?”

Group Two – 14:00 – 15:00 (Deutsche Sitzung)

14:00 – 14:20: Dr. Agatha Alexandra Walla and Dr. Marine Przybyl, Institute for Plant Genetics, Heinrich Heine University Düsseldorf, “GENial - Warum sind Veränderungen in Genen wichtig für die Pflanzenzüchtung?”

14:20 – 14:40: Marie-Luise Hebestreit, Physical Chemistry I - High Resolution Molecular Spectroscopy, Heinrich Heine University Düsseldorf, “Was haben eine Eisläuferin und ein Molekül gemeinsam? - Rotationsaufgelöste Fluoreszenzspektroskopie”

14:40 – 15:00: Prof. Dr. Petra Bauer, Institute of Botany, Heinrich Heine University Düsseldorf, “Veganer Lifestyle - Bitte Pflanzen mit viel Eisen!”

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation