25.06.2020 16:00

Webauftritt der HHU

Relaunch – es geht ins Detail

Von: Redaktion/Katrin Koster

Neues Design, bessere Technik, einfachere Menüs und mehr – das ist das Ziel des Webrelaunchs der HHU. Viel Geduld bewiesen alle, die seit Monaten an den Details feilen. Nachdem der HeiCAD-Auftritt als Pilot erfolgreich online gegangen ist, beginnt nun die entscheidende Phase des Gesamtprojekts: Ab dem 27. Juli 2020 wird redaktionell umgestellt.

Bald erscheint die Homepage der HHU in neuem Design, hier eine Smartphone-Ansicht. Ab dem 27. Juli 2020 beginnen die Umstellungsarbeiten. (Screenshot: HHU)

Das Wichtigste zuerst: Alle derzeitigen Webseiten in TYPO3 8 bleiben während der Umstellungsphase editierbar und weiter sichtbar. Bis die neu gestalteten Webpräsenzen live gehen, braucht es noch einiges an Feinarbeit – die sich ganz sicher lohnt.

Was bisher erreicht wurde
Zum neuen Look der HeiCAD-Website erreichten die Verantwortlichen viele konstruktive Rückmeldungen, die – sofern möglich – für den Gesamtrelaunch umgesetzt wurden. „Dankeschön an alle, die sich hier einbringen. Unser Auftritt entspricht bald zeitgemäßen Anforderungen, wird nutzerfreundlicher und barrierefreier. Und selbstverständlich ist die neue Website auch für mobile Endgeräte optimiert“, sagt Projektleiterin Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch.

Hinter den optischen Veränderungen steht ein Update auf TYPO3 Version 9, inklusive Zwischenupdate auf die Version 8. Solche Updates sind notwendig und helfen zugleich, das stark individualisierte System zunehmend auf Standard-Lösungen umzustellen. Denn dies senkt das Risikopotenzial künftiger Updates. Zudem stellt dieses Vorgehen die Basis dar, um die Arbeit für Redakteure und Redakteurinnen in Zukunft weiter zu vereinfachen.

Größte Herausforderung: die Migration der Daten (u.a. Seiten und Seiteninhalte) von TYPO3 8 in Version 9. Denn nichts soll dabei verloren gehen. Das bedeutet, dass möglichst alle Inhalte aus dem ‚alten‘ System ‚mitgenommen‘ werden. Sie sollen auch im künftigen Webauftritt funktionsfähig bleiben. Ein komplexes Unterfangen, das mit höchster Priorität verfolgt wird.

Wie es nun weiter geht
Bei einem Relaunch geht es nicht um eine hübsche Fassade, sondern eher um den technischen Fortschritt und die einfache Handhabung. Zentrale Frage: Wie findet die Hauptzielgruppe die wichtigen Informationen am besten?

Um eine solch nutzerfreundliche und ansprechende Website zu erstellen, sind nun die Redakteure und Redakteurinnen gefragt: Ab dem 27. Juli 2020 beginnen sie mit den redaktionellen Anpassungen – in einer nicht öffentlichen Umgebung. Parallel dazu ist der aktuelle Webauftritt weiterhin wie gewohnt erreichbar. Das bedeutet, wenn etwas aktualisiert wird, geschieht dies vorübergehend in zwei Systemen.

Diese Zeit der Doppelpflege soll möglichst kurz sein. Deshalb gibt es folgende Eckpfeiler: Am 20. Juli werden alle HHU-Websites automatisch in das System TYPO3 9 übertragen. Ab hier müssen alle Aktualisierungen zusätzlich im neuen System nachgetragen werden. Dies ist ab dem 27. Juli möglich, denn dann werden die Inhalte in einer nicht öffentlichen Umgebung sichtbar sein – um diese bearbeiten zu können. Und am 23. September 2020 ist es dann so weit: Die neuen zentralen Seiten der HHU gehen unter www.hhu.de online.

Der bisherige zentrale Webauftritt unter www.uni-duesseldorf.de wird damit abgelöst. Für die wichtigsten Seiten werden Umleitungen eingerichtet. Alle Einrichtungen mit eigener (Sub-)Domain (z.B. www.xxx.hhu.de oder xxx.uni-duesseldorf.de) können an diesem Tag zusammen mit den zentralen Seiten online gehen – sie müssen es aber nicht. Theoretisch können Seiten mit eigener Subdomain auch später veröffentlicht werden: Ab dem 27. Juli sind insgesamt sechs Monate Zeit dafür mit mehreren Umstellungsterminen. Doch je länger die jeweilige Umstellungsphase dauert, desto länger ist auch die Doppelpflege.

Hilfreiche Informationen
Einige Hilfsmittel der Agentur, wie ein Redakteurshandbuch und fünf Schulungstutorials, sind im Wiki „Relaunch 2020“ ab Beginn der Umstellungsphase abrufbar. Ebenso der Link zum Login-Bereich mit Anleitungen, wie mit migrierten Seiten und Inhalten umzugehen ist. Bei Fragen hilft eine Mail an www-relaunch(at)hhu.de mit dem klaren Betreff, ob es sich um technische oder redaktionelle Details handelt.

Wer an der HHU Webseiten pflegt und den TYPO3-Newsletter noch nicht abonniert hat, wird gebeten, dies zu tun. Denn hierüber werden künftig alle wichtigen Neuigkeiten zum Relaunch und zum Content-Management-System kommuniziert. Anmeldung über https://lists.uni-duesseldorf.de/mailman/listinfo/typo3-hhu
 
„Wir begleiten alle Verantwortlichen beim Umstellen ihrer Seiten und freuen uns sehr auf den neuen Online-Auftritt der HHU. Ich bin überzeugt, dass die Mühen der nächsten Monate einen Mehrwert für alle haben“, so Professorin Andrea von Hülsen-Esch.

Kontakt bei Fragen: Melinda Sudibyo, www-relaunch(at)hhu.de

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation