23.05.2019 11:28

Interdisziplinäre Tagung des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaft der HHUD

Fluide Mediale

Von: Redaktion

Ob in Bezug auf Körper, Material, Bewegung, Text oder Zustand – das Fluide als genuin physikalischer Begriff für Gase und Flüssigkeiten taucht in kulturwissenschaftlichen Kontexten vorwiegend als ein mediales Phänomen auf. Die Tagung »Fluide Mediale«, die vom 23. bis 25. Maii in Düsseldorf stattfindet, verfolgt das Ziel, den interdisziplinären Transformationen des Fluiden nachzugehen und das Fluide als mediale Denkfigur zu etablieren. Gefragt wird dabei insbesondere nach der Medialität, Materialität und Medienästhetik des Fluiden, um ferner das planetarische Potential des Fluiden als epistemisches Paradigma zu ermitteln.

Vom 23. Mai bis zum 25. Mai wenden renommierte Medien-, Kunst- und TheaterwissenschaftlerInnen sowie Biologinnen aus dem In- und Ausland sich dem interdisziplinären Thema des Fluiden Medialen zu.Passend zum Thema findet die dreitägige Tagung in der besonderen Atmosphäre des Aquazoo Löbbecke Museum statt. Beschlossen wird die Tagung am Samstag ab 10 Uhr mit einer Ausstellung zum Fluiden in der Medienkunst im Studio for Artistic Research. Veranstalterinnen sind Dr. Kathrin Dreckmann, Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der HHUD, sowie Dr. Verena Meis, Qualleninstitut.

PROGRAMM

DONNERSTAG, 23. MAI 2019 | Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf

·         13.00h Grußwort: Jochen Reiter, Direktor Aquazoo, Dirk Matejovski, Geschäftsführer des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaft

·         13.10h Begrüßung Kathrin Dreckmann und Verena Meis, Qualleninstitut

·         13.30h Natascha Adamowsky: Fluide Übergänglichkeit – vom Fluss der Bilder, dem Eis der Begriffe und der Möglichkeit eines nicht feststellbaren Universums

·         14.15h Stefan Rieger: Fluide Interfaces

·         15h PAUSE

·         15.30h Naomie Gramlich: Klebrige Medien. Annäherung an eine Figur des Dritten

·         16.15h Holger Schulze: Das Sonische Liquid: Verflüssigung und Flüssigkeiten in Klangwahrnehmung und den Klangkünsten

·         17h PAUSE

·         17.15h Matthias Preuss: Flößen, Triften. Zur medientechnischen Bewältigung des Fluiden

·         18.00h Ina Bolinski: Materiality – Memory – Multispecies. Bakterien als lebendige Datenspeicher in artenübergreifenden Kollaborationen

FREITAG, 24. MAI 2019 | Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf

·         10h Ulrike Haß: Raum der Ströme

·         10.45h Jörn Etzold: Das Tun des Stroms. Zu Hölderlins Gesängen

·         11.30h PAUSE

·         11.45h Maren Butte: Milieus der Übertragung. Wellenbewegungen zwischen Dynamik, Metaphorik und (Medien-)Ästhetik

·         12.30h Dennis Niewerth: Die Flüssigkeit des Unflüssigen. Spitzfindigkeiten zur Metaphorik digitaler Kulturen

·         13.15h PAUSE

·         14.30h Gabriele Gramelsberger: Rheologie des Medialen. Fluidität medialer Formen

·         15.15h Sebastian Vehlken: Plastik und Plastizität. Treibgut, Abfall und die Modellierung von Ozeandynamiken

·         16h Jamileh Javidpour: Neglected Role of Jellyfish

·         16.45h PAUSE

·         17h FÜHRUNG Hinter den Kulissen des Aquazoos (exklusiv für Referent_innen!)

SAMSTAG, 25. MAI 2019 | STUDIO FOR ARTISTIC RESEARCH

·         11.00h Nanna Heidenreich: Why look like/for/at animals? Das Fischaugenobjektiv

·         11.45h Matthias Bickenbach: Feste Gründe, weiche Untergründe: Dekonstruktionen des Wissens durch fluide Metaphern und die Verhaltenslehren des Surfens

·         12.30h FÜHRUNG durch die Ausstellung Fluide Mediale und AUSKLANG der Tagung

·         19h VERNISSAGE Fluide Mediale, Talk mit Stephan Machac

·         AWA-BAR mit Sue Léwig und Lucas Croon

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation