06.05.2020 14:08

Thoughts on J. M. Coetzee – Found on Old Hard Disks

Digitaler Gastvortrag des Schriftstellers und Übersetzers Jan Wilm

Von: Redaktion

Wie wird Sprache in der Literatur und in alltäglichen Kontexten inszeniert? Und lassen sich literarische Inszenierungen von Sprache übertragen - in andere Sprachen, andere Medien, auf anderen Bühnen? Der Schriftsteller und Übersetzer Jan Wilm ist zu Gast im Onlineseminar „Staging Worl(d)s, Embodiments: Performance and Translation.“ In seinem digitalen Vortrag am 13. Mai 2020 von 12:30 bis 14:00 Uhr befasst er sich mit dem Leben und Schaffen des weltbekannten Autors J. M. Coetzee.

Foto: Alexander Paul Englert

Jan Wilm ist Schriftsteller und Übersetzer, unter anderem der Werke von Maggie Nelson. Er studierte Anglistik und Amerikanistik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, wo er mit einer Arbeit über J. M. Coetzee promovierte. Seine Essays und Literaturkritiken erscheinen in der Neuen Zürcher Zeitung, der Frankfurter Allgemeine Zeitung, der Los Angeles Review of Books und dem Times Literary Supplement. 2016 erschien von ihm das Buch The Slow Philosophy of J. M. Coetzee, 2019 sein Roman Winterjahrbuch

In seinem digitalen Gastvortrag „Thoughts on Coetzee – Found on Old Hard Disks“ am Institut für Anglistik und Amerikanistik beschäftigt er sich mit dem Leben und Schaffen des weltbekannten Autors, dessen Werk Life and Times of Michael K der gemeinsame Bezugstexts des Seminars ist. Der Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Staging Wor(l)ds: Performance and Translation“ ist Teil einer Veranstaltungsreihe, die durch das Format Bürgeruniversität in der Lehre der HHU ermöglicht wird und allen Interessierten nach vorheriger Anmeldung zugänglich. Der Vortrag findet in englischer Sprache statt, die Diskussion auf Englisch und Deutsch. Alle weiterführenden Informationen finden Sie hier:

Anmeldung unter: kathrin.hettrich(at)hhu.de

Weitere Informationen: http://www.literaturuebersetzen.hhu.de/startseite-lue/aktuelles/staging-worlds-embodiments-performance-and-translation.html

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation