16.12.2019 11:15

Dienstag, 17.12, 19 Uhr, Galerie Clara Maria Sels

Buchpräsentation: Dancing with Mr. D. – Tod in Popmusik und Kultur

Von: Redaktion

Morgen, am Dienstag, den 17.12., laden die Herausgeber des neuen Bandes „Dancing with Mr. D. – Tod in Popmusik und Kultur“ zu einer Buchpräsentation in Düsseldorf ein. Sie legen eine Betrachtung des Todes auch für Fans der Popmusik vor.

Wie auch in der zeitgenössischen Kunst, so die Herausgeber Jörg Vögele, Anna Schiller, Luisa Rittershaus und Kelly Gisela Waap, wird in der Popmusik „gestorben, gemordet und getrauert, aber auch mit dem Tod kokettiert“, wie in der Liedzeile „Hope I die before I get old“ von The Who, die aufgrund des Alters der Protagonisten nur noch aus historischer Sicht glaubhaft sein kann.

Die Beiträge der Autoren des Buches sind vor allem Bands und Songs sowie dem Zeitgeist einer bestimmten Musikrichtung gewidmet: Die Beiträge reichen u.a. von Songs als Vietnamkriegsprotest z.B. durch Joan Baez und Country Joe and the Fish, Candle in the Wind von Elton John und Bernie Taupin in beiden Versionen, Bruce Springsteen’s „Philadelphia“ zu Tom Waits and the Bone Machine, Eminem oder einem Beitrag über den Club 27, der „Club“ von Musikerinnen und Musikern, die im Alter von 27 Jahren gestorben sind, wie Janis Joplin oder auch Amy Winehouse. Die Idee zu dieser Sammlung von ausgewählten Texten gab die Grafiksammlung „Mensch und Tod“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die den tanzenden oder musizierenden Tod in vielen Motiven abbildet. Buchpräsentation Dancing with Mr. D. – Tod in Popmusik und Kultur, Dienstag, den 17.12.2019, 19:00 Uhr, Galerie Clara Maria Sels, Poststr. 3 (Innenhof), Düsseldorf

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation