Pressemeldungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

16.01.18

Ursachenkombination bei der Leukämieentstehung wahrscheinlicher

Neue Düsseldorfer Studie findet unerwartet hohe Rate von Vorläuferzellen für Blutkrebs bei gesunden Neugeborenen

Die Entstehung von Blutkrebs, der häufigsten bösartigen Erkrankung im Kindesalter, ist Gegenstand der Forschung. Blutkrebs (Leukämie) ist typischerweise durch Veränderungen der Chromosomen gekennzeichnet. Die am häufigsten anzutreffende Veränderung führt zur Bildung eines neuartigen Proteins, das eine krebsfördernde Wirkung besitzt. Sie scheint ein erster Schritt auf dem Wege der Krebsentstehung zu sein.

Kategorie: Schlagzeilen, Pressemeldungen, Meldung UKD

15.01.18

Die Amazon Fulfillment Germany GmbH in Rheinberg spendet 2.500 Euro und 20 Kindle eReader an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V.

Düsseldorfer Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. freut sich über Amazon-Spende

Die Amazon Fulfillment Germany GmbH in Rheinberg spendet 2.500 Euro und 20 Kindle eReader an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V., welche sich für krebskranke Kinder der Universitätsklinik Düsseldorf engagiert. Das Geld investiert der Verein in neues Spielzeug und Material für die Ergo- und Sporttherapie, während die Kindle eReader direkt an die Kinder auf der Station gingen. Gabriele Hänsel, Gründungsmitglied und Vorstand der Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V., erzählt: „Über die Kindle eReader haben sich unsere kleinen Leseratten am meisten gefreut“.

Kategorie: Newsticker, Pressemeldungen, Meldung UKD

12.01.18

Berufsgruppenübergreifendes Lernen gefördert durch die Robert-Bosch-Stiftung abgeschlossen

Studierendenprojekt: Bedarfsgerechtes Ernährungsmanagement in der stationären und häuslichen Pflege

Die Robert-Bosch-Stiftung förderte ein gemeinsames Modellprojekt des Universitätsklinikums Düsseldorf, der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf zum berufsgruppenübergreifenden Lernen in Gesundheitsberufen. Im Fokus stand das bedarfsgerechte Ernährungsmanagement als Aufgabe aller an der Krankenversorgung beteiligten Akteure.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker

12.01.18

Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert gemeinsames Projekt

Neues Graduiertenkolleg in Mathematik in Düsseldorf und Wuppertal

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet zur weiteren Stärkung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland elf neue Graduiertenkollegs (GRK) ein. Mit dabei sind die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) mit dem gemeinsamen Graduiertenkolleg GRK 2240 „Algebro-geometrische Methoden in Algebra, Arithmetik und Topologie“, das am 1. Juni 2018 starten wird. In Graduiertenkollegs promovieren Doktorandinnen und Doktoranden in einem strukturierten Forschungs- und Qualifizierungsprogramm auf hohem fachlichem Niveau. Alle elf neuen Graduiertenkollegs werden zunächst viereinhalb Jahre lang gefördert und erhalten in dieser Zeit insgesamt etwa 134 Millionen Euro.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung News, Newsticker

11.01.18

Neu am UKD: Wacken-Blutspendepass / Jährlich werden rund 60.000 Blutpräparate benötigt/ UKD-Blutspende ruft zum Spenden auf

Oberbürgermeister Thomas Geisel unterstützt UKD-Blutspende

Vier von fünf Menschen in Deutschland sind mindestens einmal in ihrem Leben auf eine Blutspende oder Produkte, die aus einer Blutspende gewonnen werden, angewiesen. Viele Operationen und Therapien können nicht durchgeführt werden, wenn zu wenige Blutkonserven verfügbar sind. Aufgrund der Feiertage, Urlaubszeit sowie Grippe- und Erkältungswellen sinkt die Tendenz zur Blutspende jedoch traditionell im Dezember und Januar. Die Blutspendezentrale am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) ruft generell dringend zum Spenden auf, um die Versorgung der Patienten zu gewährleisten. Oberbürgermeister Thomas Geisel unterstützte diesen Aufruf bei seinem Besuch in der UKD-Blutspende am Donnerstag, 11. Januar 2017. „Ich bin bereits seit vielen Jahren privat Blutspender. Eine Angelegenheit, die mir sehr am Herzen liegt“, so OB Geisel. „Innerhalb der Krankenversorgung ist Blut lebensrettend. Daher unterstütze ich sehr gerne den Aufruf der Uniklinik.“

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker, HdU News, Meldung UKD

11.01.18

Romanistik

Kulturphänomen Tango

Das Institut für Romanistik veranstaltet am 12. Januar den Workshop "El lenguaje multimodal del Tango". Er bietet den Teilnehmenden neben Vorträgen zum Kulturphänomen Tango vom Tanzsoziologen, Tänzer und Tanzlehrer Christophe Apprill (Marseille), von Univ.-Prof. Dr. Rolf Kailuweit (Universität Düsseldorf) und Jost Budde (Tanzhaus NRW) die Gelegenheit, praktische Erfahrungen mit dem Tango zu machen.

Kategorie: Pressemeldungen

10.01.18

Wettbewerb

Pro oder Contra: HHU-Studierende bei "NRW debattiert Europa"

Logo "NRW debattiert Europa"

Am 16. Januar 2018 debattieren Studierende der HHU bei "NRW debattiert Europa" an der Universität Duisburg-Essen. Thema: "War die Osterweiterung der Europäischen Union ein Fehler?"

Kategorie: Pressemeldungen

09.01.18

Klinik für Unfall- und Handchirurgie:

Doppelfunktion für Prof. Dr. Joachim Windolf

Prof. Dr. Joachim Windolf übernimmt im Jahr 2018 die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) sowie die Vize-Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker, Meldung UKD, Forschung Personalia

09.01.18

Schöner wählen oder Schönheit wählen?

Studie beweist Zusammenhang von Attraktivität und Wahlerfolg

Seit 2002 misst ein Team um den Düsseldorfer Soziologen Prof. Dr. Ulrich Rosar die Attraktivitätswerte deutscher Bundestagskandidaten und vergleicht diese mit den Wahlerfolgen. Ergebnis der Wahl 2017: Es gibt einen signifikanten und sehr substantiellen Zusammenhang zwischen der Attraktivität und dem Wahlerfolg eines Kandidaten – sowohl mit Blick auf die Erst- als auch auf die Zweitstimme. "Wenn politische Inhalte stärker zählen sollen als sachfremde Faktoren, dann müsste bei den Kandidaten und Wählern das Bewusstsein für diese subtilen Einflüsse des Aussehens verstärkt werden“, so Prof. Dr. Ulrich Rosar, der auch Dekan der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität ist.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung News

08.01.18

Oxidativer Stress beschreibt die Schädigung von zellulären Bestandteilen – DNA, Proteine, oder Membranen - und ist mit quasi allen Krankheiten verbunden

Redoxforschung in der Klinik für Neurologie: Neue Veröffentlichung in Annual Reviews of Biochemistry

Das Konzept des oxidativen Stress stammt von Prof. Helmut Sies, der sie 1985 in Düsseldorf formuliert hat, worauf sich die Tradition der Redox(REDuktion und OXidation)-Forschung an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf gründet. In dieser Tradition steht ein jüngst erschienener Übersichtsartikel mit dem Titel „Oxidative Stress“ in den renommierten Annual Reviews of Biochemistry.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker, Meldung UKD

Treffer 51 bis 60 von 8539

Zum Nachrichten Archiv
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation