HHU StartUniversitätZUVZentrale UniversitätsförderungVeranstaltungen und Get-togetherArchiv ab 201624.10.2019 »Chancen nutzen« Stipendiatinnen und Stipendiaten besuchten am 24. Oktober 2019 die QIAGEN GmbH in Hilden

24.10.2019 »Chancen nutzen« Stipendiatinnen und Stipendiaten besuchten am 24. Oktober 2019 die QIAGEN GmbH in Hilden

Hassnaa Es-Sabri (Senior Employer Branding Specialist & HR Generalist), Ehrensenator Prof. Dr. Dr. hc. Detlev Riesner (Gründer von QIAGEN), Dr. Martin Goch (Kanzler HHU), Ehrensenatorin Prof. Dr. Hannelore Riesner (Vorsitzende des Beirates für Universitätsförderung), Foto: Annika Müller

Zum Abschluss des Förderjahres 2018/2019 lud die QIAGEN GmbH Stipendiatinnen und Stipendiaten aus dem Stipendienprogramm »Chancen nutzen« - das Deutschlandstipendium an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu einem Get-together mit Unternehmensführung und Karrierecoaching ein.


Die StipendiatInnen der Eheleute Riesner, des Unternehmens QIAGEN sowie ausgewählte StipendiatInnen des Programms aus der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät der HHU erhielten am 24. Oktober einen besonderen Einblick in die Unternehmenskultur der weltweit agierenden Biotech Firma.
Die Teilnehmer kamen am Mittag auf das Firmengelände nach Hilden und wurden von Ehrensenatorin Prof. Dr. Hannelore Riesner, Vorsitzende des Beirates für Universitätsförderung der HHU und Ehrensenator Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Riesner, Gründer von QIAGEN, Stephany Foster, Senior Vice President and Head of Human Resources, sowie Hassnaa Es-Sabri, Senior Employer Branding Specialist & HR Generalist bei QIAGEN, herzlich begrüßt. Danach gab Herr Dr. Schweins, Senior Vice President (Life Science Business Area) QIAGEN, einen Überblick über die Unternehmensgeschichte von QIAGEN. Die heutige Gesellschaft wurde am 29. November 1984 von einem Wissenschaftlerteam der Universität Düsseldorf (u.a. Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Riesner) als Diagen Institut für Molekulare Diagnostik gegründet. Der Erfolg des Unternehmens lag in der neuen Methodik zur Aufreinigung von Nukleinsäuren als Träger von Erbinformationen. Was damals mit dem QIAquick PCR Purification Kit begann, ist heute zu einem Unternehmen mit 5.200 Mitarbeitern an rund 35 Standorten gewachsen. Das Unternehmen ist nicht nur aufgrund der besonderen Technologien und Forschung eng mit der HHU verknüpft, sondern auch durch die langjährige Kooperation mit dem Stipendienprogramm. Um den StipendiatInnen einen genauen Einblick in die Möglichkeiten der QIAGEN-Produkte zu geben, führte Marc Pickavé alle Anwesenden durch ein Versuchslabor, in dem die neuesten Geräte zur DNA-Aufbereitung getestet werden.


Der zweite Teil des Events wurde von Frau Es-Sabri unter dem Motto „Karriere @ QIAGEN“ moderiert. Dort stellten drei Mitarbeiterinnen die Bereiche Business Development, Content Marketing und Communication vor und beantworteten alle aufkommenden Fragen. Nach einem kurzen Snack bei Kaffee und Kuchen gab Frau Es-Sabri bei einer Präsentation Bewerbungstipps, die die StipendiatInnen für ihre berufliche Zukunft einsetzen können. Aufgeteilt in drei Gruppen und in voller Schutzbekleidung warfen die Teilnehmer anschließend einen Blick hinter die Kulissen der ortsansässigen Produktion von QIAGEN.


Bei einem gemütlichen Get-together und leckerem Essen tauschten sich alle noch einmal aus und ließen die Eindrücke Revue passieren. Als kleine Erinnerung erhielten alle Teilnehmer ein kleines Give-away.

 

Text: Annika Müller

Fotos: Jochen Müller

QIAGEN Get-together

Bitte Bildtitel eingeben!

1 2
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenZentrale Universitätsförderung