HHU StartUniversitätZUVZentrale UniversitätsförderungChancen nutzen - Das Deutschlandstipendium an der HHU

»Chancen nutzen« - Das Deutschlandstipendium an der HHU

Dieses Förderprogramm des Bundes, das sogenannte Deutschlandstipendium, richtet sich an leistungsstarke Studierende aller Fakultäten der Heinrich-Heine-Universität. Es können Studierende vom 1. Semester des Bachelor-Studiums bis zum Abschluss Master bzw. bis zum Staatsexamen in den Fächern Jura, Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin gefördert werden.

Grundlage des Programms ist das Matching-Verfahren: Der Bund stellt je Stipendium monatlich 150,00 Euro zur Verfügung. Dieser Betrag wird mit derselben Summe durch private Spender und Stifter aufgestockt, so dass jede Stipendiatin und jeder Stipendiat mit 300,00 Euro im Monat unterstützt wird: dies ergibt 3.600,00 Euro im Jahr.

Ausführliche Informationen über das Deutschlandstipendium entnehmen Sie bitte der offiziellen Internetpräsenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Das Stipendium im Rahmen des HHU-Programms »Chancen nutzen« wird zunächst bis zu zwei Semester gewährt. Eine weitere Förderung setzt eine erneute Bewerbung im Folgejahr voraus, die an eine erneute Leistungsüberprüfung gekoppelt ist. 

Bewerbung WiSe 2017/18 - SoSe 2018

Derzeit ist keine Bewerbung für das Stipendienprogramm »Chancen nutzen« - Das Deutschlandstipendium an der Heinrich-Heine-Universität möglich.

Interessierte Studentinnen und Studenten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf können sich für die Vergaberunde des Stipendienjahres WiSe 2017/18 - SoSe 2018 voraussichtlich wieder vom 01.06.2017 bis zum 31.08.2017 bewerben.

Genauere Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie einen Link zum Berwebungsportal werden wir rechtzeitig hier auf unserer Homepage und über unseren Facebookauftritt bekannt geben.

 

Euer Team der Zentralen Universitätsförderung

Leiterin Zentrale Universitätsförderung

Janine Janus

Kontakt

Beratung und Information

Zentrale Universitätsförderung

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 01.82
Tel.: +49 211 81-15350
Fax: +49 211 81-12585
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenZentrale Universitätsförderung