08.08.2019 10:03

Lese- und Rechtschreibschwäche: neuer Nachteilsausgleich

Studierende mit Lese- und Rechtschreibschwäche erhalten ab jetzt in Einzelfällen bis zu 40% Zeitverlängerung bei Prüfungsarbeiten.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDaniela Langer