Woche des Schreibens
vom 22. - 26. Juli 2019

10:30-Uhr-Vorträge an fünf Tagen

Die kleine Schwester der "Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" (Schreibnacht) im März - für alle, die gerade Haus-, Seminar- und sonstige Arbeiten schreiben müssen!

Ein Gemeinschaftsprojekt (PDF zum Download:  Plakat undefinedHandzettel)
der ULB und des Studierendenservices

  • Aufschieberitis
  • Zeitmanagement
  • Crashkurs Hausarbeit - Wissenschaftliche Arbeiten richtig strukturieren
  • Googlest du noch oder recherchierst du schon? – Internet- und Katalog-/Datenbankrecherche
  • Zitieren statt plagiieren

 

Termine:        Montag, 22.7.2019 bis Freitag, 26.7.2019,
                      jeweils 10:30 Uhr
Dauer:            ca. 1 Stunde
Ort:                 Großer Vortragsraum der ULB, Zentralbibliothek (Gebäude 24.41)
Anmeldung:    Keine - einfach vorbeikommen!

 
Montag, 22. Juli 2019:
"Wann, wenn nicht später? - Aufschieberitis"

"Hätte ich bloß mehr Zeit gehabt!" - Wenn Sie das auch oft sagen, sollten Sie zum Vortrag kommen. Welche Ursachen es für Aufschieberitis gibt, wie man aus der Nummer herauskommt und wo man Unterstützung bekommt - das erfahren Sie hier!

Dozentin: Dipl.-Psych. Angelika Wuttke (Studierendenservice)

 

Dienstag, 23. Juli 2019:
"Die Zeit im Blick, Schreiben mit Plan - Zeitmanagement"
Schreiben ist immer Schreiben gegen die Zeit! Wie Sie im Schreibprozess Ihr Zeitmanagement optimieren, sich realistische Ziele setzen und entspannt fertig werden - dazu bekommen Sie hier Ideen und Tipps!

Dozentin: Dipl.-Päd. Elke Muddemann-Pulla (Studierendenservice)

 

Mittwoch, 24. Juli 2019 :
Crashkurs Hausarbeit - Wissenschaftliche Arbeiten richtig strukturieren

Dozentin: Frauke Kling (ULB)

 

Donnerstag, 25. Juli 2019:
Googlest du noch oder recherchierst du schon? – Internet- und Katalog-/Datenbankrecherche
„Wie und vor allem wo finde ich relevante Literatur im Netz und im Bestand der Bibliothek?”
Eine Frage, die uns so manches Mal verzweifeln lässt. Zielgerichtet passgenaue Informationen für die eigene Hausarbeit finden, die Ergebnisflut sinnvoll eingrenzen und den Überblick dabei nicht verlieren. Das klingt aufwendig, ist mit den richtigen Recherchekniffen jedoch so simpel wie Online Shopping. In diesem Workshop kapitulieren wir nicht vor dem Überangebot, sondern begeben uns gemeinsam auf Literatursuche in den Tiefen des Bibliotheksfundus und darüber hinaus.

Dozentin: Kathrin Brinkmann (ULB)

 

Freitag, 26. Juli 2019:
"Zitieren statt plagiieren
- Zitiervorschriften und Plagiatsvermeidung"
Was muss ich eigentlich genau zitieren, und was eventuell nicht? Wie war das noch mal mit dem Einrücken längerer Zitate? Und was sind eigentlich Zitationsstile? Wer wissenschaftliche Arbeiten schreibt, muss fremde Gedanken zitieren. Ansonsten setzt man sich dem Vorwurf des Plagiats aus. Gerade am Anfang fällt es oft nicht leicht, die Regeln des Zitierens zu überblicken: Was muss? Was kann? Was ist abhängig vom Studienfach? Mit einem Überblick über die allgemeinen Regeln des Zitierens sowie die wichtigsten Unterschiede zwischen den verschiedenen Zitierweisen möchten wir solche Fragen aufgreifen.

Dozentin: Dr. Christine Wilhelm (ULB)

 

 

Unterstützung beim Schreiben

gibt es auch nach der "Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" (immer am 1. Donnerstag im März, d.h. 2020 am 5.3.) und nach der "Woche des Schreibens":
Schreibportal

→ Beratungen, die regelmäßig stattfinden und ein weites Spektrum abdecken.

Ansprechpartnerin:

Photo of

Dipl.-Psych. Angelika Wuttke

Tel.: +49 211 81-14934
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudierendenservice