HHU StartStudium und Lehre an der HHUNominierungen und Preisträger

Pflanzenforschung: Veröffentlichung in Current Biology

Wie Pflanzen für gleiche Samenabstände sorgen

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Biologinnen und Biologen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) hat untersucht, wie die Bildung von Samen mit dem Wachstum der Frucht koordiniert wird. Die zugrundeliegenden genetischen Steuerungsmechanismen erläutern sie in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Current Biology.

Corona im Fokus: HHU-Expertise zur Pandemie

Sollte sich der Staat in der Krise an Unternehmen beteiligen?

Der Staatseinstieg bei der Lufthansa und dem Impfstoffhersteller Curevac - die Corona-Krise bringt den Staat in die Firmen zurück. Gerade in der Pandemie mag das gerechtfertigt sein. Aber wie klug ist es? Prof. Dr. Justus Haucap, Direktor des Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) warnt in seinem Kommentar: „Staatsbeteiligungen sind mit erheblichen Risiken verbunden – für den Steuerzahler!“

Schlagzeilen

Pflanzenerbgut mit hoher Auflösung entpuzzeln

Die Aufschlüsselung insbesondere eines pflanzlichen Genoms ist sehr aufwändig und fehlerträchtig. Grund ist, dass alle Chromosomen in mehreren, sehr ähnlichen Kopien vorliegen. Ein Forschungsteam von Bioinformatikern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) hat nun ein Softwaretool entwickelt, mit dem die Zuordnung zu den richtigen Kopien – das „Phasing“ – mit hoher Genauigkeit möglich ist. Ihre Entwicklung stellen sie in der aktuellen Onlineausgabe der Fachzeitschrift Genome Biology vor.

Masken, Meldewege und Miteinander

Im Format „Kurz und klar“ widmet sich Anja Steinbeck, Rektorin der HHU, aktuellen Themen. Drei kurze Fragen, drei klare Antworten. Heute: Masken, Informationswege und das Unileben.

Kreativ und praxisnah

Was haben künstliche Intelligenz, Ionenantrieb und Biokunststoff-Recycling gemeinsam? Es sind drei der Themen, mit denen Schülerinnen und Schüler aus großen Teilen Zentral-NRWs einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis gewonnen haben. Insgesamt zwölf Arbeiten in den MINT-Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik haben die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und die Dr. Hans Riegel-Stiftung prämiert. Mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen werden an der HHU bereits seit elf Jahren besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten geehrt.

Online-Lunch Talk: Wieviel Ethik steckt in Bioökonomie?

Bioökonomie steht für die Umstellung einer erdöl- auf eine pflanzenbasierte Wirtschaft und setzt auf nachwachsende Rohstoffe. Diese Form der Produktion und Nutzung von Ressourcen soll vor allem zu mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft und zu einer besseren Anpassung an den Klimawandel beitragen. In seinem Online-Vortrag am 23. September um 12:00 Uhr beleuchtet und diskutiert Eugen Pissarskoi aktuelle Debatten um ethische Aspekte der Bioökonomie:

Düsseldorfer Forscher finden Hinweise auf hormonelle Kontrolle des Darmkrebswachstums

Darmkrebs gehört in Deutschland zu den häufigsten Krebserkrankungen. Dabei ist die Erkrankungswahrscheinlichkeit für Frauen niedriger und die Heilungschance höher als bei Männern. Geschlechtsspezifische Unterschiede könnten durch eine schützende Rolle von Steroidhormonsignalwegen erklärt werden und Ansätze für neue Therapien bieten. In einem von der Wilhelm Sander-Stiftung geförderten Forschungsprojekt haben Wissenschaftler um Tobias Reiff von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf den Einfluss weiblicher Steroidhormone auf die Darmzellen der Taufliege Drosophila melanogaster untersucht und eine tumorunterdrückende Funktion des hormonkontrollierten Zellwachstumsfaktors Eip75B beobachtet.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation