07.02.2020 10:47

Kinderleukämie-Forschung

Unterstützung der Düsseldorfer Kinder-Onkologie durch Madrider Elterninitiative

Von: Redaktion

Die spanische Selbsthilfegruppe und Elterninitiative Uno Entre Cienmil („Einer von Hunderttausend“) unterstützt mit insgesamt 540.000 € die Kinder-Leukämie-Forschung in Madrid, Salamanca und Düsseldorf. Die Elterngruppe hat durch eine breit angelegte Spendenaktion in Madrid und Umgebung Geld zur Durchführung einer Forschungsstudie an den drei Institutionen unterstützt.

Von dem Gesamtbetrag werden insgesamt 100.000 € nach Düsseldorf fließen, die zur molekulargenetischen Analyse von Tumorerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen genutzt werden sollen. Die Düsseldorfer Arbeitsgruppe in der Klinik von Herrn Prof. Dr. Arndt Borkhardt wird insbesondere bioinformatische Analysen von Hochdurchsatz-DNA-Sequenzierdaten durchführen, die auf eine besondere genetische Veranlagung zur Entwicklung von Tumoren von Kindern in Spanien als auch in Deutschland schließen lassen. Es handelt sich um eine der größten Spenden, die diese spanische Selbsthilfegruppe bisher zur Unterstützung der Kinder-Leukämieforschung leisten konnte. In Düsseldorf werden derartige Analysen seit 2015 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Humangenetik (Frau Prof. Wieczorek) durchgeführt. Die spanischen Kinderonkologen wollen jetzt von den bislang erhaltenen Erfahrungen der Düsseldorfer Arbeitsgruppe profitieren und sind deshalb auf die Madrider Elterninitiative zugegangen und haben um Forschungsunterstützung für das Projekt gebeten

Uno Entre Cienmil

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation