09.07.18 15:09

Rekord bei der Tombola / Spende für die Aids-Hilfe Düsseldorf

UKD-Sommerfest: Herzlicher Dank an Beschäftigte für ihren Einsatz

Einen unterhaltsamen Nachmittag und frühen Abend mit leckeren Snacks, kühlen Getränken, netten Kolleginnen und Kollegen – und dabei auch noch etwas Gutes tun: Das bot das Sommerfest des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) am 6. Juli. Wie in den drei Vorjahren hatte das größte Düsseldorfer Krankenhaus dazu auf die Wiese an der Kapelle mitten auf dem Campus eingeladen. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKD, viele auch mit ihren Familien, schauten im Laufe des Festes vorbei.

Rekord beim Sommerfest des UKD auf dem Medizin-Campus: Über 1.600 Lose für den guten Zweck wurden verkauft. Foto: UKD/Timmermann

Zur Begrüßung dankte der Vorstand für die Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UKD, gerade auch in den letzten Streikwochen. „Wir haben uns  bewusst dazu  entschieden, dieses Fest nicht aufgrund der Streikaktivitäten abzusagen. Es ging uns insbesondere darum, unseren besonders motivierten Beschäftigten zu danken und die große Resonanz freut uns außerordentlich“, so Ekkehard Zimmer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des UKD. Ein großes Dankeschön gab es auch an das Organisationsteam des Sommerfestes. Viele Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufsgruppen haben zum Gelingen des Festes beigetragen. Und natürlich war auch allen klar: Während einige feiern konnten, mussten andere arbeiten. Das geht an einem Universitätsklinikum leider nicht anders. Enorm begehrt waren die neuen Buttons des UKD mit mehreren Motiven, so z.B. „Mein Herz schlägt für das UKD“.

Der Erlös aus dem Wertmarkenverkauf für Speisen und Getränke sowie aus der Tombola wird wie in den Vorjahren gespendet, in diesem Jahr an die Aids-Hilfe-Düsseldorf. Ob das ein Grund für den neuen Rekord war? In diesem Jahr wurden 1.600 Lose für den guten Zweck verkauft.

 

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation