19.04.2020 15:00

Sommersemester 2020 an der Heinrich-Heine-Universität

Start in die Online-Lehre

Von: Achim Zolke

Ausschließlich Online-Lehrveranstaltungen an einer Präsenzuniversität? Zumindest der Start des Sommersemesters 2020 wird an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) rein digital vonstattengehen. In allen Fakultäten und für jeden Studiengang wird es Lösungen geben, die ohne persönlichen Kontakt die bestmögliche Lehre realisieren sollen. Das heißt: Vorlesungen als Videostreams, Seminare als Online-Konferenzen und ein weitgehend leerer Campus mindestens bis zum 31. Mai. Aber es gibt auch Ausnahmen.

Der leere HHU-Campus zum digitalen Start ins Sommersemester 2020. (Foto: HHU / Paul Schwaderer)

Das Sommersemester 2020 startet an allen NRW-Hochschulen online; Vorlesungen und Seminare beispielsweise werden auf unterschiedlichen digitalen Lehr- und Videoplattformen stattfinden. Teilweise werden auch Laborpraktika durch interaktive Online-Versuche oder Demonstrationsvideos ersetzt. Das ZIM unterstützt die Lehrenden durch Beratungs-Chats, Informationsseiten, Videoanleitungen und in begrenztem Umfang auch mit Videoaufzeichnungen von Vorlesungen. Gleichwohl: Nach der Coronakrise wird die HHU wieder zur Präsenzuniversität, mit echtem Campusleben, Mensa und gut besuchten (Lehr-)Veranstaltungen.

Für die digitale Lehre gilt: Je nach Bedarf werden beispielsweise die HHU-eigene Mediathek, die Lernplattformen ILIAS und Moodle, die NRW-Campuscloud Sciebo oder Videokonferenzsoftware angewendet. Zugänge für eine Videokonferenzsoftware, die allen Lehrenden zur Verfügung gestellt wird, wurden kurzfristig beschafft. Nicht nur die Beschäftigten, sondern auch alle eingeschriebenen Studierenden können sich über einen VPN-Tunnel ins HHU-Netz einwählen und die Services der HHU so nutzen, als ob sie sich auf dem Campus befänden – beispielsweise, um Software-Campuslizenzen und Zeitschriften zu nutzen.

Die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) der HHU hat ein großes Angebot an E-Books, E-Journals und Fachdatenbanken. Dieses steht den Studierenden der HHU via VPN und Shibboleth zur Verfügung. Aktuell hat die ULB ihr E-Book-Angebot nochmals umfassend ausgebaut. Im Online-Kit der ULB wird erklärt, wie man von zuhause aus lernen und arbeiten kann. Zudem können Studierende, sofern Sie ein E-Book im Angebot der ULB vermissen, der Bibliothek einen Erwerbungsvorschlag unterbreiten. Darüber hinaus können die Lehrenden für die Versorgung der Studierenden mit Literatur über die ULB elektronische Semesterapparate anlegen lassen. Dort können beispielsweise auch Buchkapitel aus Büchern digital bereitgestellt werden.

Anlässlich der Coronakrise bietet die HHU zudem einen zusätzlichen Service für Studierende und Studieninteressierte an: das „Virtuelle Beratungscenter“ (VBC) des Studierenden Service Center (SSC). Das VBC erleichtert sowohl Studierenden als auch Studieninteressierten den Zugang zu den nun wichtigsten Informationen in dieser speziellen Unizeit. Das Angebot wird durch tägliche Sprechstunden ergänzt und kann auf Wunsch per individueller Terminvereinbarung wahrgenommen werden.

Die ULB und das SSC könnten möglicherweise schon vor dem 31. Mai öffnen: Die Vorgaben und Empfehlungen aus Politik und Wissenschaft werden ständig geprüft und in den unterschiedlichen Taskforces berücksichtigt; in jedem Fall bleiben beide Einrichtungen noch bis mindestens Sonntag, den 3. Mai für den Publikumsverkehr geschlossen. Auch für Prüfungen sind Lockerungen bereits vor dem 31. Mai in Sicht: Die „Taskforce Lehre“ hat festgelegt, dass bereits ab dem Semesterstart wieder mündliche Präsenz-Prüfungen möglich sind – allerdings nur für bis zu sechs Personen im Raum, unter Einhaltung der Hygienestandards und mit ausreichendem Abstand zueinander.

HHU-Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck ist sich sicher, dass alle Lehrenden gemeinsam mit ihren jeweiligen Studiendekanaten und dem Rektorat auch weiterhin alles dafür tun werden, um die kommenden Monate erfolgreich zu gestalten: „Das Sommersemester 2020 darf kein verlorenes Semester werden. Ich danke allen in der Lehre tätigen für ihren übergroßen Einsatz – und unseren Studierenden dafür, dass sie weiterhin sich und andere schützen, indem sie vorerst nicht auf den Campus kommen. Bitte haben Sie Vertrauen in die digitale Lehre in den kommenden Wochen, auch dann, falls zu Anfang mal die neu aufgesetzte Technik überlastet sein sollte.“ In einem neuen Videogruß heißt die Rektorin alle Studierenden herzlich willkommen zum (Online-)Sommersemester 2020.

Sommersemester-Videogruß der Rektorin

Täglich aktualisierte Corona-Infoseite der HHU: corona.hhu.de

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation