18.06.2020 14:24

Neues Format: Kurz und klar

Rektorin empfiehlt Corona-App

Von: Die Fragen stellte Katrin Koster.

„Kurz und klar“ ist ein neues Format, in dem die Rektorin der HHU, Anja Steinbeck, auf aktuelle Fragen eingeht. Drei Fragen, drei klare Antworten. Heute: Corona-App, nutzen oder nicht? Gebäude, abschließen oder öffnen? Veranstaltungen – was ist erlaubt?

Kurz und klar – Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck greift in diesem neuen Format regelmäßig aktuelle Fragen auf. (Foto: HHU/Medienlabor)

Frau Steinbeck, wie stehen Sie persönlich zur neuen Corona-Warn-App?

Ganz klar, die Nutzung ist freiwillig. Doch die grundsätzliche Lage hat sich seit März nicht geändert. Wir haben nur wenig in der Hand, um das Virus einzudämmen – die App gehört dazu, deshalb meine klare Empfehlung: Nutzen Sie diese, denn damit lassen sich Infektionen via Smartphone nachverfolgen. Wenn Sie sich wegen des Datenschutzes sorgen, dieser wurde bedacht. Und ganz ehrlich: Wer digitale Tools verwendet, gibt immer ein Stück seiner Privatsphäre preis. Denken Sie an Ihre Mitmenschen. Je mehr mitmachen, um so hilfreicher ist das.

Wann öffnen die Gebäude an der Heinrich-Heine-Universität wieder?

Ab dem 29. Juni sind die meisten Türen am Campus tagsüber wieder offen. Bitte seien Sie aufmerksam in Bereichen, in denen wenig Publikumsverkehr herrscht.

Wie geht es mit den Veranstaltungen weiter?

Interne Veranstaltungen sind wieder erlaubt – wenn die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Also Tagungen, Workshops und ähnliches, sofern sie von Mitgliedern oder Angehörigen der HHU organisiert werden. Externe Veranstaltungen können leider zunächst bis zum 31. August 2020 nicht stattfinden. Mehr dazu unter www.corona.hhu.de

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation