25.06.2020 14:42

Pionier der Anästhesiologie und Intensivmedizin in Deutschland

Prof. em. Dr. med. Martin Zindler verstorben

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, ihre Medizinische Fakultät und das Universitätsklinikum Düsseldorf trauern um Prof. em. Dr. med. Martin Zindler: geboren am 28. April 1920, ist er am 14. Juni 2020 im Alter von 100 Jahren verstorben.

Prof. em. Dr. med. Martin Zindler 1986 (Quelle: Privat).

Professor Zindler war von 1962 bis 1987 Direktor des ersten selbständigen Instituts für Anästhesiologie in Deutschland. Zu Beginn der 50er Jahre war er der erste und einzige Fachanästhesist der damaligen Medizinischen Akademie. 1962 wurde er auf ein Extraordinariat berufen, dem 1966 das Ordinariat für Anästhesiologie folgte. Die Ausbildung als „Specialist of Anesthesia“ hatte er in den USA erhalten.

Professor Zindler zählt zu den Pionieren der Anästhesiologie und Intensivmedizin in Deutschland. So führte er 1955 zusammen mit dem Chirurgen Professor Ernst Derra in Europa die erste Hypothermie während einer Herzoperation mit Unterbrechung des Kreislaufs in Düsseldorf erfolgreich durch. Er baute an der damaligen Medizinischen Akademie und den Städtischen Krankenanstalten Düsseldorf, heute das Universitätsklinikum Düsseldorf, eine moderne anästhesiologische Versorgung auf. 1987 übergab er das Institut mit mehr als 50 Ärztinnen und Ärzten, 18 Betten in der Intensivmedizin sowie weiteren Einrichtungen an seinen Nachfolger. 1995 erhielt Professor Zindler das Bundesverdienstkreuz.

HHU, Medizinische Fakultät und UKD werden das Andenken an seine Lebensleistung in Ehren bewahren - tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.
 

HEINRICH-HEINE-UNIVERSITÄT DÜSSELDORF - REKTORAT

MEDIZINISCHE FAKULTÄT - DEKAN

UNIVERSITÄTSKLINIKUM DÜSSELDORF - VORSTAND

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation