20.09.18 15:23

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Prof. Dr. Rüdiger Hahn zum W3-Professor für BWL ernannt

Von: Redaktion / Carolin Grape

Am 20. September erhielt Prof. Dr. Rüdiger Hahn seine Ernennungsurkunde zum W3-Professor für Sustainability Management (Henkel-Stiftungsprofessur).

Prof. Dr. Rüdiger Hahn, Henkel-Stiftungsprofessur für Sustainability Management (Foto: Jochen Müller / HHU)

Prof. Dr. Rüdiger Hahn zu der künftigen Ausrichtung des Lehrstuhls: „Nachhaltigkeitsmanagement hat sich in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil der Betriebswirtschaftslehre entwickelt. Wir wollen uns am neuen Stiftungslehrstuhl künftig insbesondere dem Verhalten verschiedener Wirtschaftsakteure widmen. Ein spannendes und relevantes Thema, denn letztlich kann Nachhaltigkeit nur erfolgreich sein, wenn es im täglichen Handeln umgesetzt wird. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und darauf, das fachliche Spektrum in Forschung und Lehre zu erweitern.“

Am 28. November 2018 um 16.30 Uhr wird Prof. Dr. Rüdiger Hahn im oeconomicum seine Antrittsvorlesung halten – Thema: Tun oder nicht tun, ist das hier die Frage? Studien zum nachhaltigkeitsrelevanten Verhalten von Wirtschaftsakteuren.

Rüdiger Hahn (geb. 1978) war zuletzt als W3- Professor für BWL, insb. Nachhaltigkeitsmanagement an der Universität Hohenheim und zuvor von 2012 bis 2016 als W2-Professor für ABWL, insb. Nachhaltige Unternehmensführung an der Universität Kassel tätig. Seine akademische Karriere begann er an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wo er nach einer vorab absolvierten Ausbildung zum Werbekaufmann zunächst Betriebswirtschaftslehre studierte und anschließend nach seiner Promotion als Juniorprofessor für BWL, insb. Sustainability und Corporate Responsibility tätig war und sich 2012 habilitierte.

Hahn ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Wissenschaftsorganisationen und Herausgebergremien und ab Oktober Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission Nachhaltigkeitsmanagement im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft. Seine Arbeiten werden regelmäßig in international anerkannten Fachzeitschriften publiziert und er ist in mehrere größere drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte involviert.

 

Zum Stiftungslehrstuhl

Der Henkel-Stiftungslehrstuhl für Sustainability Management befasst sich mit der herausgehobenen Querschnittsfunktion des Nachhaltigkeitsmanagements im Rahmen einer modernen Betriebswirtschaftslehre. Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und unternehmerischer Megatrends wie Globalisierung, Klimawandel, Migration und Bevölkerungsentwicklung werden hier künftige Manager mit einem umfassenden betriebswirtschaftlichen Know-How und nachhaltigen Lösungskompetenz ausgebildet, um unternehmerische Kosten und Risiken zu reduzieren, Reputation und Legitimität zu steigern, Wettbewerbsvorteile zu generieren und die nachhaltige Entwicklung von Unternehmen und Gesellschaft voranzutreiben. Geforscht wird an relevanten Themen im Kernbereich des Nachhaltigkeitsmanagement sowie an der Schnittstelle zu klassischen betriebswirtschaftlichen Disziplinen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Verhalten verschiedener Wirtschaftsakteure.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät im Jahr 2017 hatten Dr. Christoph Henkel, die Konrad-Henkel-Stiftung sowie die Fritz Henkel Stiftung den Henkel-Stiftungslehrstuhl ins Leben gerufen. Die Stifter stellen über 10 Jahre eine Fördersumme von insgesamt 2,1 Millionen Euro zur Verfügung.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation