19.11.18 11:07

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger in den Schmalenbach-Vorstand berufen

Von: Redaktion / C.G.

Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger, Inhaberin des Lehrstuhls für Accounting an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und Affiliate Professor of Accounting an der Bucerius Law School, ist für die Amtsperiode 01.01.2019 bis 31.12.2023 in den Gesamtvorstand der renommierten Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. berufen worden.

Prof. Dr. Barbara E. Weißenberger, Inhaberin des Lehrstuhls für Accounting an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. (Foto: HHU)

 

Die Schmalenbach-Gesellschaft ist das bekannteste betriebswirtschaftliche Dialogforum für den Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Unternehmenspraxis mit dem Ziel neue betriebswirtschaftliche Erkenntnisse zu aktuellen Fragen der Wirtschaftspraxis und -gesetzgebung zu erarbeiten. Bereits von 2013 bis 2016 gehörte Prof. Dr. Weißenberger dem Vorstand des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. an, den sie von 2015 bis 2016 als Vorsitzende leitete.

undefinedProf. Dr. Barbara Weißenberger leitet den Lehrstuhl für BWL, insb. Accounting. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau, promovierte und habilitierte sie von 1992 bis 2002 an der WHU Otto Beisheim School of Management. Bis zur Rufannahme an die HHU war Prof. Weißenberger Inhaberin des Lehrstuhls für BWL, insbesondere Controlling und integrierte Rechnungslegung an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Prof. Weißenberger ist Mitglied in zahlreichen Fachverbänden, wie beispielsweise im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) e. V.
In ihrer Forschung befasst sich die Betriebswirtin vor allem mit der Verzahnung von interner und externer Rechnungslegung, der Unternehmenssteuerung (Management Control) sowie verhaltenswissenschaftlichen Fragestellungen im Controlling.

undefinedHomepage

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation