05.03.19 09:05

Philosophische Fakultät

Prof. Dr. Achim Landwehr ist neuer Dekan

Von: Victoria Meinschäfer

Ab dem 1. März übernimmt Prof. Dr. Achim Landwehr das Amt des Dekans der Philosophischen Fakultät. Der Historiker folgt Prof. Dr. Ulrich Rosar nach, der seit 2015 als Dekan amtierte. Auch im Prodekanat gibt es einen Wechsel: Hier übernimmt Prof. Dr. Timo Skrandies das Amt von dem bisherigen Prodekan Prof. Landwehr.

Prof. Dr. Achim Landwehr ist der neue Dekan der Philosophischen Fakultät, Foto: Frederic Labudda

Landwehr, 1968 in Heilbronn geboren, studierte nach dem Abitur von 1990 bis 1995 Geschichte, Germanistik und Rechtswissenschaft in Augsburg, Freiburg, Basel und Dublin. 1999 wurde er in Freiburg mit einer Arbeit über die Implementation frühneuzeitlicher Policeyordnungen promoviert. 2003 wechselte er als Juniorprofessor für Europastudien an die  Heinrich-Heine-Universität. Nach der Habilitation 2005 wurde Landwehr 2008 auf die Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit am Institut für Geschichtswissenschaften berufen.

 

Prof. Dr. Timo Skrandies studierte von 1991 bis 1997 Philosophie, Kunstgeschichte und Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität und an der EHESS Paris. Von 1998 bis 2001 war er Promotionsstipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung und Kollegiat des DFG-Graduiertenkollegs „Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung“ an der Universität Frankfurt/M., 2002 wurde er dort promoviert. Ab 2002 hatte Skrandies eine Juniorprofessur am Institut für Medien- und Kulturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität inne. Dort erfolgt 2009 die Habilitation. 2009 bis 2011 schloss sich eine Tätigkeit als research fellow im „Globalization Project“ der NTNU Trondheim (Norwegen) an, wo Skrandies im Anschluss eine Gastprofessur inehatte. Seit 2013 ist Skrandies Professor am Institut für Kunstgeschichte mit den Schwerpunkten Moderne und Zeitgenössische Kunst, Historische Bildwissenschaft und Ästhetik.

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation