25.01.2018 07:24

Universität

Neujahrsempfang: Rektorin Steinbeck will die Absolventenquote steigern

Von: Julius Kohl / D.J.

Zu Beginn der zweiten Hälfte des jetzigen Rektorates blickte die Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) Anja Steinbeck bei ihrem Neujahrsempfang am 24. Januar 2018 auf strategische Entscheidungen der Vergangenheit, erreichte Zielsetzungen und kommende Herausforderungen: Die Steigerung der Absolventenquote, die weitere bauliche Entwicklung und die Digitalisierung sind künftige Handlungsfelder. (Update: Artikel jetzt mit Bildergalerie).

Die Rektorin beim Neujahrsempfang 2018 am Rednerpult. Bild: Wilfried Meyer

Die strategische Entscheidung, die HHU als Bürgeruniversität zu profilieren, sieht Rektorin Anja Steinbeck angesichts von Debatten um Fake News und Alternative Fakten "auf traurige Weise" bestätigt. "Das Leitbild einer offenen und dialogorientierten Universität ist daher mehr als zeitgemäß", konstatierte sie beim Neujahrsempfang vor über 600 Gästen. (Bilder: Wilfried Meyer)

Erhielten als ehemalige Hochschulräte für ihr Engagement die Ehrenmedaille der HHU aus den Händen von Rektorin Steinbeck (r.): Prof. Dr. Vittoria Borsò, Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Riesner (2. v. r.) und Prof. Dr. Johannes Siegrist (l.).

Auch der ehemalige Prorektor Prof. Dr. Stefan Süß und ...

... der ehemalige Geschäftsführer der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HHU Edzard Traumann wurden mit Ehrenmedaillen ausgezeichnet.

Mit einer Auswahl moderner Popmusik schuf die Pianistin Lucie Benavides den passenden musikalischen Rahmen für die Veranstaltung.

Im mit über 600 Gästen vollbesetzten Konrad-Henkel-Hörsaal stellte Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck die fortgesetzte erfolgreiche Entwicklung der Universität dar. Die strategische Entscheidung, die HHU als Bürgeruniversität zu profilieren, sieht sie mit Blick auf aktuelle Debatten bestätigt: Durch einen steigenden Rechtfertigungsdruck auf die Wissenschaft und die Debatten um "Fake News" und "Alternative Fakten" stünden Universitäten heute mehr denn je in der Verantwortung, ihre Forschungsergebnisse öffentlich und verständlich zugänglich zu machen, in die Gesellschaft zu kommunizieren und am gesellschaftlichen Diskurs teilzunehmen. "Das Leitbild einer offenen und dialogorientierten Universität ist daher mehr als zeitgemäß", konstatierte die Rektorin.

Die Bedeutung einer engen Verbindung zwischen Bürgern und Universität betonte Steinbeck auch, als sie an anderer Stelle ihrer Rede die aktuelle und weitere bauliche Entwicklung des Campus beleuchtete. Hier nutzte sie die Gelegenheit, dem Stifterpaar Profes. Hannelore und Detlev Riesner für ihre Unterstützung bei der Realisierung des neuen Forschungsgebäudes ZSL – Zentrum für Synthetische Lebenswissenschaften – zu danken.

Programmatisch in die Zukunft blickend identifizierte die Rektorin insbesondere eine höhere Absolventenquote als wichtiges Handlungsfeld. Dabei wird die HHU auf eine Regelung mittels Numerus Clausus verzichten. Vielmehr setzt die Universität Düsseldorf vor dem Hintergrund wissen-schaftlicher Erkenntnisse auf noch bessere Beratung vor dem Studienbeginn und Begleitung während der Studieneingangsphase. Steinbeck erklärte: "Wir werden uns in den kommenden Jahren überlegen, wie wir den jungen Menschen die richtige Studienwahl und einen guten Studieneinstieg ermöglichen – immer auch in dem Bewusstsein, dass ein Übermaß an Anleitung die Entwicklung der Selbstständigkeit untergraben kann."

Sie kündigte darüber hinaus an, in der zweiten Hälfte dieses Rektorats eine Digitalisierungsstrategie für die HHU zu entwickeln: "Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern ein Instrument, um unsere anderen Ziele – qualitativ hochwertige Lehre sowie international sichtbare exzellente Forschung – zu erreichen." Für die Rektorin ein wichtiger Baustein, "damit wir für Forschende, Studierende und Mitarbeitende weiterhin attraktiv bleiben."

Im Rahmen des Empfangs erhielten die ehemaligen Hochschulräte Prof. Dr. Vittoria Borsò, Prof. Dr. Dr. h.c. Detlev Riesner und Prof. Dr. Johannes Siegrist, der ehemalige Prorektor Prof. Dr. Stefan Süß und der ehemalige Geschäftsführer der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Universität Edzard Traumann in Anerkennung ihrer Verdienste um die Universität von Steinbeck die HHU-Ehrenmedaillen. Die Pianistin Lucie Benavides schuf mit einer Auswahl moderner Popmusik den passenden musikalischen Rahmen für die Veranstaltung.


undefinedBildergalerie Neujahrsempfang 2018 der HHU (24. Januar 2018)



Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation