08.11.18 11:38

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Internationale Ehrungen für zwei Pharmazeuten der HHU

Von: Redaktion / Arne Claussen

Am 25. Oktober 2018 wurden sowohl Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Kleinebudde vom Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) im japanischen Otsu als auch Prof. Dr. Dr. h.c. Holger Stark vom Institut für Pharmazeutische und Medizinische Chemie in Lodz in Polen ausgezeichnet.

Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Kleinebudde (links) und Prof. Dr. Hirofumi Takeuchi von der Pharmazeutischen Universität Gifu in Japan und Präsident der PPD bei der Verleihung des Preises. (Foto: Masato Okada)

Prof. Dr. Wieslawa Agnieszka Fogel, Präsidentin der Polnischen Histamin Gesellschaft, ernannte am 25. Oktober 2018 Prof. Dr. Dr. h.c. Holger Stark (links) und Prof. Dr. Pertti Panula von der Universität Helsinki (rechts) zu Ehrenmitgliedern ihrer Gesellschaft. (Foto: D. Laszewska)

Die „Particulate Preparations and Design“ (PPD) Gruppe der Japanischen Gesellschaft für Pulvertechnologie vergab anlässlich des 35. PPD-Symposiums in Otsu, Japan, ihren Preis an Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Kleinebudde für seine bedeutenden Forschungsleistungen im Bereich der Feststoffzubereitungen von Arzneimitteln und deren Design. Er ist erst der vierte Europäer in 30 Jahren Verleihungsgeschichte, der diesen Preis erhielt. Nach der Verleihungszeremonie hielt Prof. Kleinebudde einen Festvortrag zum Thema „Trends in der kontinuierlichen Herstellung von pharmazeutischen Produkten“.

Am selben Tag ehrte die Polnische Histamin Gesellschaft in Lodz Prof. Dr. Dr. h.c. Holger Stark mit ihrer Ehrenmitgliedschaft im Rahmen der XVII. Konferenz „Biogenen Amine und verwandte biologisch aktive Stoffe“. Er erhielt die Auszeichnung für seine jahrzehntelange enge und erfolgreiche Kooperation mit verschiedenen polnischen Forschungsgruppen. Prof. Stark ist nach Prof. Dr. Walter Schunack (1935–2011; Begründer der modernen Medizinischen Chemie und Klinischen Pharmazie an deutschen Universitäten) der zweite Deutsche, der solchermaßen ausgezeichnet wurde. Er ist mit 56 Lebensjahren zugleich das jüngste jemals ernannte Ehrenmitglied.

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation