05.12.18 14:22

„Sollten Mitgliedstaaten bei Verstößen gegen die Grundwerte der EU ausgeschlossen werden?“

HHU debattiert Europa

Von: Redaktion / C.G.

Wer kann am besten reden, hat die überzeugendsten Argumente und vertritt seine Position am glaubhaftesten? Zusammen mit einem Kurs aus Studierenden der Master-Studiengänge „Politische Kommunikation“ und „Sozialwissenschaften: Gesellschaftliche Strukturen und demokratisches Regieren“ veranstaltet Dr. Stefan Thierse (Institut für Sozialwissenschaften) am Freitag, den 7. Dezember eine öffentliche Debatte im Haus der Universität.

 

 

Zwei Teams aus Studierenden treten bei „HHU debattiert Europa“ in der Königsdisziplin der Rhetorik gegeneinander an und werden sich mit gegensätzlichen Positionen zur Streitfrage duellieren: „Sollten Mitgliedsstaaten bei Verstößen gegen die Grundwerte der EU ausgeschlossen werden?”.

Zwischenrufe und Zwischenfragen aus einem diskussionsfreudigen Publikum sind in diesem Format ausdrücklich erwünscht!

Eintritt frei.

Auch im Jahr 2019 werden Studierende der Heinrich-Heine-Universität am preisgekrönten universitätsübergreifenden Debattierwettbewerb „NRW debattiert Europa“ teilnehmen.

undefinedWeitere Informationen  

Termin:
Freitag, 7. Dezember 2018, 16:00 Uhr
Haus der Universität
Schadowplatz 14
40212 Düsseldorf

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation