30.04.2020 12:07

Hilfsaktion

HHU-Angehörige überweisen 25.663,50 Euro

Von: Katrin Koster

Solidarität in klaren Zahlen: 25.663,50 Euro wurden gespendet. Beschäftigte, Studierende und Alumni der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf überwiesen diese Summe bis Ende April. Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck hatte aufgerufen, den „Sonderfonds für die Ärmsten der Stadt“ zu unterstützen.

Starke Hilfe in der Corona-Krise – innerhalb von drei Wochen spendeten HHU-Angehörige 25.663,50 Euro für den „Sonderfonds für die Ärmsten der Stadt“. Die BürgerStiftung Düsseldorf hilft damit Organisationen wie Fiftyfifty. Auch in die Lebensmittelausgabe im Zakk flossen die Spenden. (Fotos: Zakk/Christof Wolff)

„Ich bin beeindruckt und freue mich, dass wir als Gemeinschaft in unserer Stadt helfen können. Ganz herzlichen Dank an alle, die sich mit Zeit und Geld für andere einsetzen“, sagt Rektorin Anja Steinbeck zum Abschluss der Aktion.

Mit dem Geld unterstützt die BürgerStiftung Düsseldorf Menschen in Notlagen, wie etwa Obdachlose und bedürftige Familien. Vor allem Lebensmittelgutscheine und Kleidung werden derzeit gebraucht, weil viele kostenlose Hilfen pausieren.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation