10.01.19 08:19

Feierliche Auszeichnung im Foyer von 23.01

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wird 25. Fairtrade-University

Von: Redaktion / B.D.

Die Landeshauptstadt NRW wird noch fairer: Die Heinrich-Heine-Universität erhält am 17. Januar das Zertifikat „Fairtrade-University“. Damit wird die Hochschule für ihr Engagement für den fairen Handel ausgezeichnet. Die Universität und das Aktionsbündnis Faire Uni laden zur öffentlichen Auszeichnungsfeier bei fairen Snacks und Getränken - die an den Mensen und Cafeterien auf dem Campus angebotenen Fairtrade-Produkte werden am Infostand des Aktionsbündnis Faire Uni ausgestellt.

Foto: Aktionsbündnis Faire Uni

Fairtrade-Universities sind Hochschulen im gesamten Bundesgebiet, die sich für fairen Handel einsetzen und so einen wichtigen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung darstellen. Träger der Kampagne ist der gemeinnützige Verein TransFair, der in Köln ansässig ist. Die Heinrich-Heine-Universität ist die 7. Hochschule in NRW, die diese Auszeichnung erhält. Bundesweit sind bereits 24 Hochschulen aktiv. 

Die Veranstaltung findet von 10:00 Uhr bis 14:30 Uhr im Foyer des Gebäudes 23.01 statt. Die Auszeichnung wird gegen 14 Uhr von Dieter Overath vom Vorstand des Transfair e.V. an HHU-Kanzler Dr. Martin Goch übergeben. Das Rahmenprogramm bildet eine Infomesse, an welcher lokale Initiativen mit eigenen Ständen vor Ort sein werden. Interessierte der ganzen HHU sind herzlich willkommen, mehr Infos gibt es undefinedhier.

Die folgenden Initiativen werden mit Infoständen teilnehmen:

• Aktionsbündnis Faire Uni

• Referat für Nachhaltigkeit

• AStA Vorstand

• Verbraucherzentrale

• Amnesty Hochschulgruppe

• Faire Moschee

• Schokofair AG

• Steuerungsgruppe Fairtrade-Town Düsseldorf • Eine Welt Forum Düsseldorf e.V. & Junges Eine Welt Forum

• Eine Welt Netz NRW

 

Donnerstag, 17. Januar, 10:00 Uhr - 14:30 Uhr

Foyer Universitätsgebäude 23.01 der Heinrich-Heine-Universität, Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf

 

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation