04.05.19 14:49

Symposium Gender in der Medizin

Frauenherzen schlagen anders

Von: Redaktion

Am 08. Mai fand im Haus der Universität das 10. Fachsymposium Gender in der Medizin statt. Thema der diesjährigen Veranstaltung war „Frauenherzen schlagen anders“.

v.l.: Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke (Beigeordneter der Stadt Düsseldorf), Dr. Nadine Lübke (Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät), Dr. Katharina Hellhammer (Referentin, Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie), Dr. Chantal Marazia (Referentin, Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät), Dr. Anja Vervoorts (Zentrale Gleichstellungsbeauftragte HHU), Dr. Julia Seyfarth (Gleichstellungsbeauftragte der Medizinischen Fakultät)

Der Themenkomplex wurde dabei sowohl aus kardiologischer als auch aus medizinhistorischer Sichtweise beleuchtet. Dazu hielten Dr. Katharina Hellhammer aus der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie sowie Dr. Chantal Marazia aus dem Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin Vorträge zum Thema. Geschlechtsspezifische Unterschiede finden sich sowohl auf pathophysiologischer Ebene als auch in der Rezeption kardialer Erkrankungen.

Die Beiträge des Forums Gender in der Medizin sind fächerübergreifend und liegen inhaltlich an der Schnittstelle zwischen biologischem Geschlecht (Sex) und der Geschlechterrolle (Gender). Sie nähern sich dem Thema „Geschlecht“ aus verschiedenen Richtungen und sind für Fachpublikum und interessierte Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen interessant. Das Forum „Gender in der Medizin“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wird seit 2008 einmal im Jahr von den Gleichstellungsbeauftragten der Medizinischen Fakultät und der zentralen Gleichstellungsbeauftragten der Heinrich-Heine-Universität durchgeführt.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation