15.11.18 14:04

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Dr. Wolfgang Hoyer zum W1-Professor in der Biologie ernannt

Von: Arne Claussen

Heute wurde Prof. Dr. Wolfgang Hoyer von Prorektor Prof. Dr. Peter Westhoff zum W1-Professor für „Chemische Biologie der Proteinaggregation“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ernannt. Der Inhaber eines ERC Consolidator-Grants forscht zu neurodegenerativen Erkrankungen.

Wolfgang Hoyer wurde am 15. November 2018 zum W1-Professor an der HHU ernannt. (Foto: HHU / Steffen Köhler)

Wolfgang Hoyer wurde im Jahr 1975 in Stuttgart geboren. Er studierte Chemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (Diplom 2000) und Wirtschaftswissenschaften ebendort sowie an der Fernuniversität Hagen (Diplom 2003). Er promovierte im Jahr 2004 am Max-Planck-Institut für Biophysikalische Chemie in Göttingen mit einer Arbeit zu molekularen Ursachen der Parkinson-Krankheit. Nach Postdocaufenthalten in Göttingen, Göteborg/Schweden, am Forschungszentrum Jülich (FZJ) und in Bochum übernahm er im Jahr 2009 die Leitung einer unabhängigen Nachwuchsforschergruppe am Institut für Physikalische Biologie der HHU und am FZJ-Institute of Complex Systems (ICS-6), Leitung jeweils Prof. Dr. Dieter Willbold.

Prof. Hoyer untersucht in seiner Forschung die molekularen Mechanismen neurodegenerativer Erkrankungen. Im Fokus steht besonders die Bildung von Amyloid-Proteinaggregaten, welche pathologische Merkmale von Krankheiten wie der Alzheimer-Demenz und Parkinson sind. Für seine Forschungsarbeiten zur Kontrolle der Amyloidbildung mit Hilfe spezifischer Proteinstrukturelemente erhielt er einen mit zwei Millionen Euro dotierten Consolidator Grant des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC), der von 2017 bis 2022 läuft. Darüber hinaus wurde er unter anderem mit dem Ulrich-Hadding-Forschungspreis der HHU und der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnet.

Seit dem Jahr 2002 veröffentlichte er als Koautor 35 Originalarbeiten in begutachteten Zeitschriften, unter anderem in Science, sowie zwei Buchkapitel.

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation