06.12.18 08:48

DFG-Förderung für ein romanistisches Forschungsprojekt

Wissen, wie die Phrase läuft

Von: Victoria Meinschäfer

Prof. Dr. Elmar Schafroth erhält für das Forschungsprojekt „Gebrauchsbasierte Phraseologie des Italienischen (GEPHRI)“ eine Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in Höhe von rund 460.000 Euro. Das Projekt läuft bis Juni 2021, zwei Doktoranden- und mehrere Hilfskraftstellen werden durch die Förderung finanziert.

Mit 460.000 Euro fördert die DFG das Forschungsprojekt „Gebrauchsbasierte Phraseologie des Italienischen (GEPHRI)“ von Prof. Dr. Elmar Schafroth, Foto: privat

Prof. Schafroth und sein Team wollen eine Online-Plattform zur italienischen Phraseologie erarbeiten, die sich vor allem an fortgeschrittene Fremd- und Zweitsprachlernenden, aber auch an Spezialisten (wie z.B. Italianisten, Übersetzer, Lexikographen), richtet. Dazu werden die 600 häufigsten Redewendungen des Italienischen nach allen relevanten linguistischen Kriterien beschrieben (z.B. formale Varianten, (Kontext-)Bedeutungen, rhetorisch-pragmatisches Potenzial). Eine interaktive Schnittstelle für User-Kommentare und –Fragen ist ebenfalls vorgesehen.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation