10.10.2019 16:51

HHU ist international, weltoffen und tolerant

Bekenntnis zur Vielfalt und gegen politisch motivierte Gewalt

Von: Redaktion

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) steht für Vielfalt und Weltoffenheit. Sie begreift die Diversität ihrer Studierenden und Beschäftigten als Gewinn und Chance und stellt sich klar jedweder Art von Diskriminierung von und Gewalt gegen Minderheiten entgegen.

(Foto Heine-Statue HHU: Dieter Joswig).

"Die HHU ist eine international ausgerichtete, weltoffene und tolerante Universität, an der Diskriminierung und Rassismus keinen Platz haben", so Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck. "Wir verurteilen jedwede politisch oder weltanschaulich motivierte Straftat in jedem einzelnen Fall aufs Schärfste. Unsere Solidarität und volle Unterstützung gilt allen Minderheiten, die sich aufgrund ihrer Herkunft, Zugehörigkeit oder Haltung bedroht fühlen oder zu Opfern extremistischer Gewalt geworden sind."

Das amtierende Rektorat der HHU hat erstmals eine Koordinierungsstelle Diversity eingerichtet, die Zivilklausel in ihrer Grundordnung bestätigt und sich bereits vielfach öffentlich gegen jedwede Art von politisch motivierter oder extremistisch ausgeübter Gewalt distanziert.

 
Weiterführende Informationen:

Grundordnung der HHU (pdf)

Koordinierungsstelle Diversity der HHU

Beschwerdestelle des Justitiariats

Ordnung der HHU zum Schutz vor Benachteiligungen unter Berücksichtigung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (pdf)
 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation