Wonach schmeckt die Freude?
Ein Test für Synästheten

Mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin Ahn Hyun - Ju

Synästhesie - was ist das?

Bei Menschen mit Synästhesie sind die Sinne auf besondere Weise miteinander verknüpft. Bei ihnen löst ein Sinnesreiz (z.B. ein gesprochenes Wort) zusätzlich zur Hörempfindung eine weitere aus (etwa einen Farbeindruck oder einen Geschmack). Es gibt viele Formen der Synästhesie: Alle denkbaren Verknüpfungen der Sinne können auftreten. Einige dieser Formen sind häufiger als andere. Eine Person kann darüber hinaus auch mehrere Formen der Synästhesie zeigen. Ein Beispiel für Synästhesie ist die Wahrnehmung von Farben, während ein gesprochener Text oder Musik gehört wird. Häufig gehen auch bestimmte Farben mit geschriebenen Buchstaben, Zahlen und/oder Wörtern einher, aber auch Menschen, Emotionen, Berührungen und Zeiteinheiten wie Wochentage oder Monate können Farbeindrücke auslösen. Zeiteinheiten können auch in Form einer geometrischen Anordnung im Raum wahrgenommen werden, und der Geschmack von Nüssen kann eine bestimmte Form- oder Geräuschwahrnehmung hervorrufen. Jeder Synästhet scheint seine einzigartigen synästhetischen Erfahrungen zu haben.

Ziel unserer Forschung

Wir untersuchen Synästheten, um die Besonderheiten ihrer Wahrnehmungsverknüpfungen besser zu verstehen und sie mit ihren kognitiven Fähigkeiten in Beziehung zu setzen; Synästheten sind unter Künstlern häufiger und zeigen auch oft besonders gute Gedächtnisleistungen. Sie helfen uns dabei, wenn Sie unseren Fragebogen ausfüllen.

Datenschutz

Ihre Informationen werden vertraulich behandelt und nur anonymisiert weiterverwendet. Sie können als Namen ein Pseudonym verwenden. Wir bitten Sie jedoch, alle Angaben wahrheitsgemäß zu machen, den Fragebogen vollständig auszufüllen und uns an seinem Ende eine Kontaktadresse (email) anzugeben, falls Sie Interesse haben, an weiteren Untersuchungen teilzunehmen oder an unserer Lotterie teilzunehmen.

Dieser Test ist leider nicht geeignet für Smartphones oder Tablets mit Touch-Bedienung. Bitte benutzen Sie einen Computer oder Laptop.

Wenn Sie kein Synästhetiker sind, freuen wir uns, wenn Sie unseren Partnerfragebogen (Assoziationstest für Nicht-Synästhetiker) ausfüllen.

Bei Fragen oder Kommentaren schreiben Sie uns bitte eine email:

stoerig@uni-duesseldorf.de



. Klicken Sie nun auf den START-Knopf.






Webdesign und technische Realisierung: Andreas Jell
Copyright: Valentina Niccolai, Tessa van Leeuwen, Inna Knoll & Petra Stoerig 2013