Mein liebstes Heine-Zitat


Bitte treffen Sie Ihre Wahl.

Name *):



Vorname *):



E-Mail *):








Zitat:

Die Ruhmlosten haben gewiss Recht, wenn sie von Bescheidenheit predigen. Es wird ihnen so leicht, diese Tugend auszuüben.
Die Worte sind dazu da, unsere Gedanken zu verbergen.
Unser Sommer ist nur ein grün angestrichener Winter.
Den Himmel überlassen wir den Engeln und den Spatzen.
Du fragst mich Kind, was Liebe ist? Ein Stern in einem Haufen Mist.
Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.
Es ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren fände, der ihn versteht.
Advokaten, die Bratenwender der Gesetze, die so lange die Gesetze wenden und anwenden, bis ein Braten für sie abfällt.
Diejenigen fürchten das Pulver am meisten, die es nicht erfunden haben.
Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, / Und küsse die Marketenderin! / Das ist die ganze Wissenschaft, / Das ist der Bücher tiefster Sinn.






     *) Pflichtfelder