Detail Plugin neu

Medien- und Kulturwissenschaft Bachelor of Arts (Integrativ)

Kurzinformationen

Kurzbeschreibung

Das Fach Medien- und Kulturwissenschaft beschäftigt sich mit den Wechselwirkungen zwischen medial vermittelten Kommunikationsprozessen und kulturellen Ordnungen. Zu den Fragen der Medien- und Kulturwissenschaft gehören damit die Mediengeschichte, die Medientheorie und die Analyse von Einzelmedien. Konkret bedeutet das für den Studienablauf: die Untersuchung der kulturellen Vermittlung medialer Prozesse, die Film- und Fernsehwissenschaft, die Acoustic Studies, die Popkulturforschung, die Game Studies, die Analyse medienkultureller Wissensregimes, Forschung zur Digitalität und zur Digitalisierung, die Untersuchung der Zusammenhänge von Technik und Kultur sowie deren Politisierung, die Gender Studies und die Performance Studies

Studieneinstieg/Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Interesse an der wechselseitigen Bedingung, Strukturierung und Auswirkung von Medien und Kultur(en) sowie die Fähigkeit zur Abstraktion

Studieninhalte

Das Studium beginnt mit einer koordinierten Einführung in die Studienbereiche Medien, Kultur und Ästhetik. Im zweiten Semester schließen sich vertiefende Veranstaltun- gen zu einzelnen Fachgebieten wie der Filmwissenschaft, der ästhetischen Theorie und der Theaterwissenschaft an. Sie wer- den begleitet von berufsorientierten Praxiskursen, etwa aus den Bereichen kreatives Schreiben und der Film/Video-Produktion. Gleichzeitig beginnt die Beschäftigung mit Fragen der verglei- chenden und interkulturellen Medienkulturwissenschaft.

Im dritten Semester folgen im Modul „Medien, Alltag, Gesell- schaft“ unter anderem Veranstaltungen zur Gender Studies, zu Medienmaterialitäten und zum Fernsehen. In der Vorlesungsrei- he „Medien- und Kulturberufe“ werden in Form von Gastvorträ- gen aus Industrie, Kunst und Kultur Wege in den Beruf aufge- zeigt. Im vierten und fünften Semester stehen Fragen der Medienethik und der Forschungsmethoden im Vordergrund, sowie die Analyse spezifischer Medienformen und -verbünden. Zudem erfolgt der Besuch weiterer Praxiskurse, insbesondere aus den Bereichen Internetjournalismus, Neue Medien, Hörfunk und Öf- fentlichkeitsarbeit.

Konstitutiver Bestandteil des Studiengangs bildet schließlich die gemeinsame Konzeption, Planung und Durchführung einer Projektarbeit. Zur Umsetzung eigener Projekte im Bereich Hörfunk und Video verfügt die Fakultät hierfür über ein professionell ausgestattetes Medienlabor. Enge Kooperationen mit Medien-, Theater- und Kunstinstitutionen der Region, u.a. mit der Kunst- sammlung Nordrhein-Westfalen, dem tanzhaus nrw, dem NRW- Forum, dem museum kunst palast, dem Forum Freies Theater (FFT) und dem Schauspielhaus Düsseldorf, ermöglichen praxiso- rientiertes Forschen.

In der vorlesungsfreien Zeit ist die Ableistung eines insgesamt zwölfwöchigen Praktikums vorgeschrieben. Der Besuch fortge- schrittener Sprachkurse ermöglicht die am Ende des Studiums nachzuweisende Kenntnis zweier moderner Fremdsprachen. Während des Studiums besteht die Möglichkeit, einen Teil der Leistungsnachweise an einer unserer Partneruniversitäten im Ausland oder auch an einem anderen Ort zu erwerben. Gepflegte Partnerschaften existieren hierfür zu Universitäten in Ankara, Davis (USA), Reading (GB), Istanbul, Lis- sabon, Louvain-la-Neuve, Nantes, Neuchâtel, Sevilla, Thessaloni- ki, Utrecht, Linz sowie Wien.

Studienverlauf

Studienziele/Berufsperspektiven

Mögliche Berufsfelder sind: Journalismus, redaktionelle Tätigkeiten, Dramaturgie in Theater, Film, Drehbuch, Film und Filmmarketing, Fernsehen, Musik, Kultur- und Eventmanagement, Verlage, Werbe- und PR-Branche, Hörfunk, Museen, Galerien, Tanz- und Konzerthäuser, Festivals, kulturelle Öffentlichkeitsarbeit, Medienberatung sowie Wissenschaft, Lehre und derhöheren Dienst. Die Tätigkeitsfelder der Medienkultur zeichnen sich durch eine besondere öffentlichkeitswirksame und somit auch gesamtgesellschaftliche Verantwortung aus, die im beruflichen Rahmen immer auch ein unter ethischen Gesichtspunkten reflektiertes Handlungsbewusstsein voraussetzt. Zu diesen Zielkompetenzen qualifiziert der Studiengang der Medien- und Kulturwissenschaft in besonderem Maße.

  english

Studiengangsfakten

Studienbeginn:
Wintersemester
Studiendauer:
6 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Bewerbungsart:
Orts-NC - DoSV
Bewerbungsfrist:
06.05.2019 - 15.07.2019
Einschreibefrist:
lt. Zulassungsbescheid
Rückmeldefrist:
01.07.2019 - 15.08.2019
Kontakt Studiengang:

Björn Dornbusch M.A.

Institut für Medien und Kulturwissenschaft,
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf,
Universitätsstr. 1,
Geb. 24.21, Raum 03.29
D 40225 Düsseldorf

Tel.: +49 (0)211-8112136
undefinedE-Mail

Studiengang/Institut
Kontakt SSC:

Bei Fragen zu Fächerkombinationen, Bewerbung, Zulassung und Einschreibung und allgemeine Beratung für Studieninteressierte und Studierende:

Studierenden Service Center (SSC)

Geb. 21.02 / SSC

Telefon +49 211 81‐12345

undefinedE-Mail

Studierenden Service Center (SSC)

Angebote für Studieninteressierte

HHU Beratung

Unterstützung bei der Studienwahl:
undefinedStudienwahl-Workshop an der HHU

Individuelle Beratung im
Studierenden Service Center (SSC)

Mo - Fr von 8 - 18 Uhr
undefinedwww.hhu.de/ssc

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStudierendenservice