03.09.19 11:14

Romanistik

Autorenlesung mit Goncourt-Preisträger 2018 Nicolas Mathieu

Von: Redaktion

Nicolas Mathieu liest am 11. September im Heine-Haus, Foto: Bertrand Jamot

Mathieu beschreibt in diesem Gesellschaftsroman das Leben im sog. "peripheren Frankreich" der 1990er Jahre und die Folgen der De-Industrialisierung für die Arbeiterklasse. Der Autor, der bisweilen mit Zola und Balzac verglichen wird, steht vor allem in der Tradition von Pierre Bourdieu und Annie Ernaux. Die Moderation und deutsche Übersetzung an dem Abend übernimmt Prof. Dr. Ursula Hennigfeld.

Veranstalter: Verein zur Förderung des Heinrich Heine Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung in Kooperation mit Institut Français Düsseldorf und Institut für Romanistik HHU.

Ort: Heine Haus Literaturhaus Düsseldorf, Bolkerstr. 53, 40213 Düsseldorf.
Eintritt: EUR 10,–/8,– (erm.)

Weitere Informationen unter: undefinedwww.heinehaus.de/index.php/2019/08/08/nicolas-mathieu/

Verantwortlich für den Inhalt: