HHU StartMeldungsarchiv

26.03.20 Wichtige Informationen zu Prüfungen

Alle, die zu einer abgesagten Prüfung angemeldet sind, bleiben auch nach Verschiebung des Termins angemeldet.

Gleichzeitig wird eine neue Anmeldefrist gesetzt, so dass sich auch nachträglich nach Bekanntgabe des neuen Termins Studierende anmelden können - hierbei gelten die normalen Fristen.

Ebenfalls verschoben wird die Rücktrittsfrist, so dass alle Studierenden, die zwar schon angemeldet sind, denen aber der neue Termin nicht passt, noch bis zu einer Woche vor dem Ersatztermin zurücktreten können.


24.03.20 Außentüren aller Gebäude bleiben ab dem 24.03.2020 geschlossen

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur Sicherung der Gebäude werden ab dem 24.03.2020 die Außentüren aller Gebäude der HHU nicht mehr zentral geöffnet.

Der Zutritt kann nur durch Personen mit einer Schließberechtigung zu den Gebäuden erfolgen. Die Schließberechtigungen bleiben wie im Normalbetrieb bestehen. Personen, die eine Außentür aufschließen werden gebeten, die Tür nach Durchgang wieder zu verschließen.

Darüber hinaus gibt es keine Einschränkungen des Dezernats 6 beim Betrieb der Gebäude und es gelten die Regelungen, welche Sie unter www.hhu.de/corona finden.

Ansprechpartner im Dezernat 6 ist die Auftragszentrale unter: 14444 oder Auftragszentrale@hhu.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr AktuellesD6-Team

Telefon: +49 211 81-14444

AktuellesD6@hhu.de

www.mitarbeiter.hhu.de/zuv-zentrale-universitaetsverwaltung/dezernat-6-gebaeudemanagement-d6/serviceseiten-d6/aktuelles-d6/aktuelles-d6.html


16.03.20 Zur Eindämmung des Coronavirus wurde der Beginn der Vorlesungen auf den 20. April verschoben!!

Liebe Angehörige und Mitglieder der HHU,   die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen haben sich gemeinsam mit dem Landesministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) darauf verständigt, den Beginn der Vorlesungszeit zu verschieben. Nicht am 6. April, sondern nach derzeitiger Planung erst am 20. April werden die Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2020 starten. Das Rektorat der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf begrüßt die Entscheidung und arbeitet gemeinsam mit den Fakultäten an der Ausgestaltung der neuen Semesterplanungen. Die Entscheidung fiel mit Blick auf Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Virus SARS-CoV-2.   Der nun verabschiedete Sondererlass sieht vor, dass weiterhin am 17. Juli 2020 die Vorlesungszeit endet. Diese Regelung gilt einheitlich für alle Hochschulen. Von der durch das Ministerium eingeräumten Möglichkeit, kleinere Präsenzveranstaltungen durchzuführen, macht die HHU keinen Gebrauch. Ab Montag, 16. März, sind sämtliche Präsenzveranstaltungen (beispielsweise Vorlesungen, Seminare, Tagungen oder Workshops) abzusagen.   Dies gilt nicht für Studierende in den Fächern Medizin und Zahnmedizin, die derzeit ein Praktisches Jahr bzw. eine...


27.02.20 Tagung "Carl Einstein im Kontext neuer Avantgardetheorien"

Carl Einstein war Teil und Motor der europäischen Avantgarde. Mit Werken wie z.B. Bebuquin oder die Dilettanten des Wunders sowie mit seiner inter- und transdisziplinären Positionierung zwischen Literatur, Kunst, Kritik, Aktivismus, mit der Vielzahl seiner Wirkungsräume, seinem weitläufigen Netzwerk und in der Rezeptionsgeschichte seines Werkes ist Einstein fester Bestandteil der Avantgardeforschung. Darüber hinaus ist die Beschäftigung mit seinem Leben und Werk Teil der Arbeit an der Definition von Avantgarde. Die Beschäftigung mit Carl Einstein scheint insofern besonders geeignet um gegenwärtige Verschiebungen in Gebrauch, Verständnis und Theorie der Avantgarde kritisch in den Blick zu nehmen. Am 12. und 13. März 2020 veranstalten das Institut "Moderne im Rheinland" an der Heinrich-Heine-Universität und die Carl-Einstein-Gesellschaft/Socièté-Carl-Einstein hierzu eine Tagung. 

In zwei Seminaren aus der Kunstgeschichte in Düsseldorf (Dr. Jasmin Grande) und der Germanistik in Münster (Prof. Dr. Moritz Baßler) haben Studierende zu den Kunstkritiken Carl Einsteins Wissenschaftsposter erarbeitet und präsentieren diese auf der Tagung.

Alle Daten und Termine finden sich auch im Programm


27.02.20 Tagung "unendlich viele freiheitsgrade"

Das Zentrum für Peripherie, die Architektenkammer NRW und das Institut "Moderne im Rheinland" an der Heinrich-Heine-Universität laden ein zur Tagung über die Konzeption von öffentlichem Raum. 

Die Tagung "unendlich viele freiheitsgrade" am 5. März 2020 wagt sich an ein großes Thema unserer Zeit: Wie gelingt es, die Auflösungstendenzen des Privaten und Öffentlichen als Herausforderung zu begreifen und in diesem Prozess neue, gemeinsam erfundene und getragene Räume zu schaffen?

 


30.01.20 Das Land Nordrhein-Westfalen feiert 2021 den 100. Geburtstag von Joseph Beuys

»beuys 2021. 100 jahre joseph beuys« ist ein Projekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf als Träger. Schirmherr des Jubiläumsjahres ist Ministerpräsident Armin Laschet.

Das Projekt »beuys 2021« wird von Prof. Dr. Eugen Blume und Dr. Catherine Nichols geleitet und ist an unserem Institut für Kunstgeschichte bei Prof. Dr. Timo Skrandies angesiedelt. Weitere Informationen zum Projekt und zu den teilnehmenden Institutionen können Sie in der offiziellen Pressemitteilung oder auf der Homepage des Projekts nachlesen.

Teil des Projekts ist das zum Jahreswechsel 2020/21 beim J. B. Metzler Verlag erscheinende Buch "Joseph Beuys-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung" herausgegeben von Prof. Dr. Timo Skrandies und Dr. Bettina Paust.

 


09.01.20 REMINDER: Online-Anmeldung für Beteiligungsnachweise (BN)

Frist: 31.01.2020

Liebe Studierende,

wie Sie bereits mitbekommen haben, ist ab dem SoSe 19 ein neues Verfahren zur Online-Anmeldung für Beteiligungsnachweise gestartet, welches Ihnen zukünftig ermöglichen wird, Ihre BNs systematisch und zentralisiert online abzurufen.

Für diesen Vorgang müssen Sie sich – als Studierende der PO 2018 – jedes Semester im Studierendenportal für die Beteiligungsnachweise (BNs) anmelden. Voraussetzung für die Anmeldung ist die Zulassung zur jeweiligen Lehrveranstaltung, d.h. Status „zugelassen“ oder „erfolgreich teilgenommen“ (der Status „angemeldet“ reicht nicht aus).

Deshalb gilt es jetzt (falls noch nicht geschehen) – damit die BNs modulbezogen angerechnet werden können – eine Modulzuordnung im Studierendenportal für folgende Semester vorzunehmen:

WiSe 19/20

Frist: 31.01.2020  

Bitte nehmen Sie deshalb spätestens bis zu dieser Deadline Ihre gewünschte Modulzuordnung vor. Die BNs werden Ihnen dann daraufhin elektronisch mit den jeweils erworbenen CP auf Ihrer Leistungsübersicht angezeigt, mit Angabe des Titels der Veranstaltung zum Nachweis im Transcript of Records (hierbei kann es aktuell noch zu Verzögerungen kommen).

Hier finden Sie eine Klickanleitung zur...


12.12.19 Raus aus dem Museum

"Künstler wie die Situationisten sagten: Kunst im White Cube? Das geht nicht. Wir müssen raus, wir müssen ins Leben, wir müssen politisieren."

Pamela Geldmacher, Kunstwissenschaftlerin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

 

Dr. Pamela Geldmacher im Interview mit detektor.fm-Podcast-Radio zum Thema Aktions- und Performancekunst. Hier gehts zum Beitrag, den o-Ton hört ihr ab Minute 4:38, am oberen Rand des Fensters.


05.12.19 Dürers Natur- und Menschenbild

im Lichte neuester Ausstellungen

Ins neue Jahr startet Prof. Dr. Anne-Marie Bonnet aus dem Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn mit der Veranstaltung:

Dürers Natur- und Menschenbild im Lichte neuester Ausstellungen

Am 7.1.2020 an der HDU Um 18:00 bis 19:30 Uhr  

Alle Informationen auch auf dem Flyer


28.11.19 Mecker Mal! Heine Lädt Ein Edition

Psst.. es gibt was zu gewinnen!

Wo? Gebäude 23.01, Hörsaal 3D Wann? Donnerstag, 12. Dezember 2019 von 18:30 bis 22:30

Das Kulturreferat des AStA der HHU veranstaltet zur Feier des Geburtstages Heinrich Heines ein Spoken Word Event unter dem Titel "Mecker Mal". Im Sinne Heines, der seinem Unmut in Form literarischer Werke Ausdruck verlieh, seid nun Ihr gefragt es ihm gleich zu tun und entweder eure eigenen, oder die kritischen Texte anderer Urheber vorzutragen. Letzteres jedoch bitte mit Hinweis darauf, dass es sich nicht um euer eigenes geistiges Gut handelt. Wie Ihr eure Performance gestaltet, liegt ganz bei euch.

Der erste Platz gewinnt einen Semesterbeitrag, der vom AStA gestellt wird.

Beteiligen kann sich jeder Studierende der Heinrich-Heine-Universität.

Ihr seid interessiert? Dann meldet Euch mit euren Plänen und Ideen bis Ende des Monats unter kref@asta.hhu.de an.

Ihr seid interessiert, traut euch aber nicht etwas einzuschicken, dann kommt am 12.12 vorbei und schaut euch das Event erstmal an.


Treffer 1 bis 10 von 92

Verantwortlich für den Inhalt: