Deutschkurse für Geflüchtete an der HHU

Die Heinrich-Heine-Universität bietet studierfähigen Geflüchteten spezielle Deutsch-Intensivkurse unterschiedlicher Niveaustufen (ab Niveau B1) an, die ihnen den Weg in ein reguläres Studium in Deutschland ermöglichen sollen.

Durch die Intensivkurse werden Kompetenzen in Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen der deutschen Sprache vermittelt. Die Kurse führen zum Zertifikat „telc C1 Hochschule“, das zur Aufnahme eines Studiums an den meisten Hochschulen vorausgesetzt wird.

Bitte beachten Sie, dass die Kurse nur zweimal im Jahr starten: im Januar und im September.

Die Kurse finden von Montag bis Freitag (ca. 09 – 14 Uhr) statt und haben eine Laufzeit von ca. vier Monaten pro Niveaustufe.

Etwa einen Monat vor Kursstart findet ein Einstufungstest statt und wird Ihre Hochschulzugangsberechtigung (HZB) geprüft.

Für den Kurs im September 2020 können Sie sich noch bis zum 30.06.2020 bewerben.

Bitte füllen Sie dazu das untenstehende Formular aus und reichen folgende Unterlagen bis zum 30.06.2020 vollständig per E-Mail an refugees(at)hhu.de ein:

  • Ausweis (Vorder- und Rückseite)
  • Zertifikat des letzten Sprachkurses
  • Lebenslauf
  • Schulabschlusszeugnis (in Originalsprache und deutscher Übersetzung)
  • Uniabschlusszeugnis mit Notenübersicht, falls Sie bereits studiert haben (in Originalsprache und deutscher Übersetzung)
  • Hochschulaufnahmeprüfung, falls Sie diese gemacht haben (in Originalsprache und deutscher Übersetzung)

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRefugee-Team