TYPO3: Technik und Community

TYPO3 in 60 Sekunden

Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verwendet zur Realisation der Webseiten TYPO3, ein System, dass die Erstellung und Verwaltung erleichtert. TYPO3 ist ein 1998 erschienenes freies Entwicklungsframework für mittlere bis große Websites, das von Kasper Skårhøj entwickelt wurde.

Für den Einsatz von TYPO3 an Hochschulen sprechen viele Gründe, die vom Deutschen Forschungsnetz (DFN) in einem lesenswerten Artikel zusammengetragen wurden. Die Einarbeitung in das System verlangt von Programmierern einige Wochen, von normalen Redakteuren meist nur wenige Stunden.

Weitere Informationen zu TYPO3

Sollten Sie sich für TYPO3 interessieren und mehr Informationen suchen, so finden Sie zahlreiche Anlaufstellen. Hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Ressourcen rund um TYPO3. Beachten Sie: die Bedienungsoberfläche von TYPO3 kann von Administratoren individuell gestaltet werden, so dass das Aussehen von TYPO3 in den angegebenen Dokumenten variieren kann. Der grundlegende Aufbau und die wesentlichen Arbeitsschritte (Erstellen und Bearbeiten von Seiten und Inhalten) sind jedoch auf die TYPO3-Installation der HHU übertragbar. Dies gilt auch für Dokumente, die sich auf ältere TYPO3-Versionen beziehen.

Im Internet

In der Universitäts- und Landesbibliothek

In der ULB gibt es mittlerweile eine Reihe von Publikationen für die Arbeit mit TYPO3. Wir empfehlen eine entsprechende Suche mittels des OPAC. Beachten Sie dabei, dass sich ältere Druckwerke zwangsläufig auf ältere TYPO3-Versionen beziehen.

Foren & Mailingliste

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Kommunikation