HHU StartInfocenter HHUForschungs-News HHU

News aus der HHU-Forschung

An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gibt es eine Vielzahl von Forschungsaktivitäten. Aktuelle Newsmeldungen dazu - aus allen Bereichen - finden Sie hier gebündelt auf einer Seite.
Weitere Meldungen für den Bereich Forschung finden Sie auch auf undefinedHHU Twitter.

18.05.18

HHU-Evolutionsbiologe ausgezeichnet

Prof. Dr. William Martin erhält Preis der Klüh Stiftung 2018

Die Klüh Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung ehrt die Forschungsarbeit von Prof. Dr. William Martin vom Institut für Molekulare Evolution der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) zum Ursprung des Lebens. Er hat mit seinem Team den letzten gemeinsamen Vorfahren der heute lebenden Zellen ausgemacht, der einstmals an Tiefseequellen lebte. Der mit 25.000 Euro dotierte Preis wurde gestern in Berlin verliehen.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung Personalia, Alumni-News, Schlagzeilen

15.05.18

Juristische Fakultät

Jasmin Wennersbusch und Lennart Fleckenstein mit dem Promotionspreis 2017 ausgezeichnet

Am 15. Mai erhielten Dr. Jasmin Wennersbusch sowie Dr. Lennart Fleckenstein zu gleichen Teilen den insgesamt mit 5.000 Euro dotierten Promotionspreis der Juristischen Fakultät 2017 gestiftet von den Schweitzer Fachinformationen. Ausgezeichnet wurden ihre jeweils mit summa cum laude bewerteten Arbeiten aus dem Internationalen Privatrecht und dem Strafrecht.

Kategorie: Schlagzeilen, Pressemeldungen, INTRANET News, Forschung News

11.05.18

Hohe Auszeichnung in EU-Wettbewerb für HHU-Forscher

Prof. Stephan Schiller erhält ERC Advanced Grant

Die Europäische Union fördert in den kommenden fünf Jahren den Düsseldorfer Experimentalphysiker Prof. Stephan Schiller, Ph.D., mit 2,5 Millionen Euro. Damit will er an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) mit der Molekülionenspektroskopie Fundamentalkonstanten bestimmen und physikalische Gesetze überprüfen. Prof. Schiller erhielt jetzt einen der hoch renommierten Advanced Grants 2017, mit denen das European Research Council (ERC) Spitzenforscher in einem strikten Auswahlverfahren auszeichnet; ein Erfolg ist eine besondere wissenschaftliche Auszeichnung.

Kategorie: INTRANET News, Pressemeldungen, Forschung Personalia, Titelmeldung2

09.05.18

Düsseldorfer Biologe in Taiwan geehrt

Tsungming Tu-Forschungspreis an Prof. Dr. Wolf B. Frommer

Der Düsseldorfer Pflanzenforscher erhielt gestern den höchsten Preis Taiwans, der an ausländische Wissenschaftler verliehen wird. Prof. Frommer wird mit dem Tsungming Tu-Award des Jahres 2017 für seine Forschungskooperationen mit Taiwan geehrt. Er nahm den Preis in einer festlichen Zeremonie in Taiwans Hauptstadt Taipeh entgegen.

Kategorie: Pressemeldungen, Schlagzeilen, Forschung Personalia

08.05.18

Capes-Humboldt-Forschungsstipendiat an der HHU

Prof. Dr. Ilir Snopche untersucht pro-endliche Gruppen

Seit März 2018 forscht Prof. Dr. Ilir Snopche, Mathematiker von der Universität in Rio de Janeiro, am Mathematischen Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Mit einem Capes-Humboldt-Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftler ausgestattet, wird er mit der Düsseldorfer Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Benjamin Klopsch an gruppentheoretischen Problemen arbeiten.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung Personalia, Schlagzeilen

07.05.18

HHU ist Mitglied in neuem Kompetenzzentrum

Beschleunigte Biotechnologie fördert nachhaltige Wirtschaft

Das CLIB-Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB) ist ein standortübergreifendes Verbundprojekt für eine nachhaltige, ressourcenschonende Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Das Besondere dabei: Die biotechnologischen Vorgänge sollen beschleunigt werden. Die Europäische Union und das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen haben das CKB nun bewilligt und fördern es mit einer Gesamtsumme von mehr als 8 Millionen Euro für drei Jahre. Beteiligt an dem Projekt sind die Universität Bielefeld, die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU), die Technische Universität Dortmund und das Forschungszentrum Jülich. Prof. Dr. Volker F. Wendisch von der Universität Bielefeld koordiniert das Gesamtprojekt; die Arbeiten an der HHU koordiniert Prof. Dr. Karl-Erich Jaeger.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung News, Newsticker

04.05.18

Stammzellforschung

Wertvolle Quelle: Gewinnung von Nierenzellen aus Fruchtwasser bei Geburten per Kaiserschnitt

Fruchtwasser ist eine wertvolle Ressource zur Gewinnung von Stammzellen. Jetzt gelang es, den bislang ungeklärten Ursprung der Fruchtwasser-Stammzellen zu klären.

Kategorie: Forschung News, Meldung UKD, Newsticker

04.05.18

Preis der Hans-Böckler-Stiftung an eine Kunsthistorikerin

Dr. Julia Trinkert mit dem „Maria-Weber-Grant“ ausgezeichnet

Dr. Julia Trinkert vom Institut für Kunstgeschichte der Heinrich-Heine-Universität (Lehrstuhlinhaberin: Prof. Dr. Andrea von Hülsen-Esch) hat den mit 40.000 Euro dotierten „Maria-Weber-Grant“ erhalten. Die Hans-Böckler-Stiftung hat den Preis in diesem Jahr erstmalig vergeben.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung Personalia, Newsticker

03.05.18

Neue Veröffentlichungen in Communications Biology und im Biophysical Journal

Neue Einblicke in molekulare Prozesse bei Parkinson

Das Protein Alpha-Synuclein ist schwer zu fassen. Das Molekül, das eine zentrale Rolle bei der Parkinsonerkrankung spielt, wechselt seine Gestalt mehrere Tausend Mal pro Sekunde. Durch einen Trick ist es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und des Forschungszentrums Jülich (FZJ) nun gelungen, die molekularen Eigenschaften des flatterhaften Proteins detailliert in Aktion zu entschlüsseln. Sie hatten das Molekül zunächst mit einer neuen Technik in seiner natürlichen wässrigen Umgebung schockgefroren und anschließend mittels Kernspinresonanzspektroskopie sichtbar gemacht.

Kategorie: Pressemeldungen, Forschung News, Newsticker

02.05.18

Aktuelle Publikation:

Neue Therapieansätze bei Multipler Sklerose (MS) und Amyotropher Lateralsklerose (ALS)

Multiple Sklerose (MS) und Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) sind neurodegenerative Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) mit schwerwiegenden Auswirkungen auf betroffene Patienten. Die MS kann mit ausgeprägter Behinderung einhergehen; die ALS führt in der Regel zum Tod. Die Suche nach Ursachen, die einerseits multifokale Entzündung im ZNS bei MS bewirken, andererseits bei der ALS die Zerstörung von Motorneuronen einleiten, ist bislang nicht von Erfolg gekrönt.

Kategorie: Forschung News, Meldung UKD, Newsticker

Treffer 1 bis 10 von 198

Zum Nachrichten Archiv
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation