22.02.12 09:52

Hochwertige Projekte ermöglicht: Stiftung "Hilfe für heute - Forschung für morgen e.V."

Stiftung unterstützt die Forschungsförderung an der HHU mit 125.000 Euro

Von: Stephan Laux / D.J.

Peter Eßer, Vorstandsvorsitzender des Vereins „Hilfe für heute - Forschung für morgen e.V.“, überreichte dem Rektor der HHU, Prof. Dr. Dr. H. Michael Piper, am 21.02.2012 einen Scheck in Höhe von 125.000 EUR zur Aufstockung der strategischen Forschungsmittel an der HHU.

Vor der Scheckübergabe: Rektor Prof. Dr. Dr. H. Michael Piper (links) und Peter Eßer, Vorstandsvorsitzender des Vereins "Hilfe für heute - Forschung für morgen e.V." (Foto: Stefan Klinker/HHU).

22. Februar 2012 - Der gemeinnützige Verein, dem namhafte nordrhein-westfälische Unternehmer und weitere Persönlichkeiten aus dem Wissenschaftsbereich angehören, existiert seit 2000. Seit seiner Gründung unterstützt er neben karitativen Projekten exklusiv die Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU).

Die auf 12 Jahre festgelegten jährlichen Zuwendungen des Vereins in Höhe von 125.000 EUR werden von der Universität jeweils um denselben Betrag aufgestockt und fließen dem Strategischen Forschungsfonds der Universität zu. Dieser ermöglicht die Realisierung hochwertiger Projekte im kleineren Rahmen ebenso wie den Anschub von komplexeren Vorhaben, die im Erfolgsfall durch institutionelle Drittmittel zu verstetigen sind.

Aktuell wird ein Teil der Förderungsgelder des Vereins in beidseitigem Einvernehmen zur Finanzierung der "Deutschland-Stipendien" verwendet. Mit 37 Stipendien zählt der Verein "Hilfe für heute Forschung für morgen" somit zu den größten Förderern des an der Heinrich-Heine-Universität besonders erfolgreichen Stipendienprogramms.

Rektor Piper bedankte sich insbesondere im Namen des studentischen und wissenschaftlichen Nachwuchses an der HHU für die fortwährende Unterstützung durch den Verein und gab ein einige aktuelle Beispiele für die Projektförderung im Rahmen des Strategischen Forschungsfonds.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation