06.05.2016 10:53

Medien- und Kulturwissenschaften

Sonderprogramme im Rahmen der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen

Von: Redaktion

06.05.2016 - Studierende des Masters Medienkulturanalyse haben für das diesjährige Kurzfilm Festival unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Robin Curtis und Herrn Carsten Spicher (Deutscher und NRW Wettbewerb) zwei Sonderprogramme aus dem Bestand des Festivalarchivs zum Thema Film in Lateinamerika kuratiert. Fokusiert werden Filme des third cinema, eine Gegenbewegung der 60er und 70er Jahre, deren Vertreter das Medium Film als Mittel der Sichtbarmachung sozialer und politischer Unterdrückung und Ungerechtigkeit in Süd- und Mittelamerika einsetzten.

Die Auswahl wird unter dem gemeinsamen Titel „Kann das Subalterne sprechen?“ gezeigt. Den Auftakt macht am Freitag das erste Programm Sichtbarmachung und Widerstand (20.00 Uhr im Kino im Walzenlager). Am Samstag folgt abschließend das zweite Programm Du filmst, wir behaupten (uns) (22.30 Uhr im Kino im Walzenlager).

62. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen

Die Kurzfilmtage finden vom 5. bis zum 10. Mai statt.

Weitere Informationen: Webseite der Kurzfilmtage

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Robin Curtis
Medien- und Kulturwissenschaft - Theorie und Praxis audiovisueller Medien
Heinrich- Heine-Universität Düsseldorf
Tel. 0211 81 13067
undefinedE-Mail senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation