Zentrale Universitätsförderung

Stipendienprogramm „Chancen nutzen“ - Bewerbungsfrist läuft!

Abiturienten und Studierende aufgepasst: Noch bis zum 31.08.2018 können sich Studierende und Studieninteressierte für ein Deutschlandstipendium im Rahmen des „Chancen nutzen“-Stipendienprogramms der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) bewerben. Erstmalig gibt es eine Quote für Studierende mit Kindern.

MÄNNER. MACHT. THERAPIE. - Fünfter Männerkongress im September an der Heinrich-Heine-Universität

Das Klinische Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Düsseldorf und die Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf laden zum Männerkongress ein. Am 21. und 22. September werden sich Fachleute und interessierte Laien zum nunmehr fünften Männerkongress an der Heinrich-Heine-Universität treffen.

Schlagzeilen

Forschungskolleg „Online-Partizipation“ an der HHU wird weiter gefördert

Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat die weitere Förderung von sechs NRW-Forschungskollegs bekanntgegeben. Sie erhalten in der zweiten Förderphase ab 2019 jeweils 2,2 Millionen Euro – und damit insgesamt mehr als 13...

Vortrag des Nobelpreisträgers und Prionenforschers Stanley B. Prusiner

Am 27. August hält Prof. Stanley Prusiner, Nobelpreisträger und Professor für Neurologie und Biochemie an der University of California San Francisco (UCSF), auf Einladung der Professoren Detlev Riesner und Dieter Willbold einen öffentlichen,...

Die HHU trauert um Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Klein

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Warth & Klein Grant Thornton und Ehrendoktor der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am 8. August 2018 im Alter von 88 Jahren verstorben.

HHU beteiligt sich an Langer Nacht der Industrie 2018 – jetzt online anmelden!

Am 11. Oktober ist es wieder soweit: Nach Einbruch der Dunkelheit ermöglicht die 8. LANGE NACHT DER INDUSTRIE an Rhein und Ruhr jeweils zwei Besuchergruppen faszinierende Einblicke in Arbeits- und Produktionsprozesse ausgewählter Unternehmen und in...

Prof. Dr. Ellen Fritsche (IUF) erhält Ursula M. Händel-Tierschutzpreis

Die Toxikologin Prof. Dr. Ellen Fritsche vom Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit dem Ursula M. Händel-Tierschutzpreis ausgezeichnet.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation