10.09.19 09:15

Studiengang "Literaturübersetzen"

Eugen-Helmlé-Preis für Sonja Finck

By: Redaktion

Sonja Finck, Absolventin und seit einigen Jahren Lehrbeauftragte des Studiengangs „Literatur übersetzen“, hat am 9. September den renommierten und mit 10.000 € dotierten Eugen-Helmlé-Preis erhalten. Der Preis wird jährlich abwechselnd für eine außergewöhnliche literarische Übersetzungsleistung vom Französischen ins Deutsche oder dem Deutschen ins Französische verliehen und erinnert an den saarländischen Schriftsteller und Übersetzer Eugen Helmlé.

Sonja Fink wurde mit dem Eugen-Helmlé-Preis ausgezeichnet, Foto: Martin Breher/SR

Finck schloss 2004 ihr Studium in Düsseldorf mit den Sprachen Französisch und Spanisch ab und ist seitdem erfolgreich als freiberufliche Übersetzerin tätig. Sie hat unter anderem Kamel Daoud und Annie Ernaux ins Deutsche übertagen. Die Jury betonte „ihre Werke weisen sehr unterschiedliche Sprachregister auf, für die Sonja Finck jeweils treffende  Entsprechungen findet, wenn sie Bücher u. a. von Annie Ernaux, Jocelyne Saucier oder Wajdi Mouawad ins Deutsche überträgt. Ihre Übersetzungen zeugen von intensiver Auseinandersetzung mit Werk und Autor.“

Neben anderen Auszeichnungen und Stipendien erhielt sie bereits 2006 den André-Gide-Preis der DVA-Stiftung für den Roman Fever von Leslie Kaplan.

Responsible for the content: E-MailStabsstelle Presse und Kommunikation