Professorinnenprogramm III


Zum ersten Mal hat die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder teilgenommen. Von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) ist sie nun für ihr neues Gleichstellungskonzept ausgezeichnet worden. Damit ist sie berechtigt, zwischen 2019 und 2023 bis zu 2,4 Millionen Euro an Fördergeldern zu beantragen.

Bundesweit bewarben sich 111 Hochschulen aus allen 16 Bundesländern für die Teilnahme am Professorinnenprogramm mit Gleichstellungskonzepten, die extern begutachtet wurden – 86 konnten überzeugen.

Die Kernziele des Professorinnenprogramms sind Karriere- und Personalentwicklung, insbesondere für Nachwuchswissenschaftlerinnen, sowie die Erhöhung der Anteile von Frauen in wissenschaftlichen Spitzenpositionen:

Zur Nachwuchsförderung an der HHU
Neue Maßnahmen im Rahmen des Professorinnenprogramms sollen der Nachwuchsförderung an der HHU dienen
. Geplant ist u. a. die Einrichtung spezieller Fonds, aus denen nicht nur Reisekosten- und Publikationszuschüsse für Nachwuchswissenschaftlerinnen, sondern auch Coachings im Laufe des akademischen Karrierewegs von Frauen finanziert werden.

Erhöhung der Anteile von Frauen in Spitzenpositionen an der HHU
Die Förderung soll ebenfalls genutzt werden, um einen "Familien-Fonds" einzurichten: Zur Entlastung von Juniorprofessorinnen in Erziehungsverantwortung können nach mindestens 6 Monaten Elternzeit Mittel aus dem Fonds beantragt werden
. Nutzbar sollen die Mittel für die Stundenaufstockung von Mitarbeiter*innen, für Lehraufträge zur Entlastung von den eigenen Lehrverpflichtungen oder SHK/WHK-Stunden sein.

Bei Rückfragen zum Professorinnenprogramm III stehen Ihnen Frau Dr. Vervoorts und Frau Gündoğdu gerne zur Verfügung.

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Anja Vervoorts

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 00.25

Tel.: +49 211 81-13886
Fax: +49 211 81-15239

undefinedE-Mail senden

 

Koordinatorin für Gleichstellungsaufgaben

Selma Gündoğdu M. A.

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 00.22

Tel.: +49 211 81-11527
Fax: +49 211 81-15239

undefinedE-Mail senden

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Anja Vervoorts

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 00.25

Tel.:  +49 211 81-13886
Fax:  +49 211 81-15239

undefinedE-Mail senden

Responsible for the content: