Pressemeldungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Please enter a searchword.

11.12.19

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Prof. Dr. Jens Südekum neues Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim BMWi

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, hat auf Vorschlag des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) als neues Mitglied berufen.

Category: Forschung Personalia, INTRANET News, Pressemeldungen, Schlagzeilen

10.12.19

Kooperation Düsseldorf - Prag

Eine Erfolgsgeschichte: 25 Jahre Bestehen des deutschsprachigen Studiengangs für Deutsche und Österreichische Studien an der Karls-Universität Prag

Die Heinrich-Heine-Universität und die Prager Karls-Universität verbindet seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft. Dazu trägt auch der deutschsprachige Studiengang „Deutsche und Österreichische Studien (DSG)“ an der Karls-Universität bei, eine Kooperation zwischen HHU und Karls-Universität. Am 6. Dezember wurde im Haus der Universität im Beisein von vielen Gästen wie dem Initiator des Projekts Prof. Dr. Detlef Brandes, Hochschulrätin Prof. Dr. Ricarda Bauschke-Hartung und dem Konsul der Tschechischen Republik in Nordrhein-Westfalen, Daniel Žára, das 25jährige Bestehen dieses Studiengangs gefeiert. Von Anfang an wurde er vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) großzügig gefördert.

Category: Newsticker, Pressemeldungen

10.12.19

Film über den Wissenschaftsbetrieb

WEITERMACHEN SANSSOUCI

Das Institut für Medien- und Kulturwissenschaft lädt am Donnerstag, 12. Dezember ins Kino ein: Um 16:30 Uhr zeigt die Düsseldorfer Black Box den Film WEITERMACHEN SANSSOUCI. Der Film thematisiert auf kluge und skurrile Weise die alltäglichen Kämpfe um Arbeits- und Lebensbedingungen im Unibetrieb. Wie sehen im Dschungel von Drittmittelanträgen, prekären Beschäftigungsverhältnissen und institutionellem Wahnwitz Forschung und Lehre aus? Unter welchen Bedingungen ist hier an ein ‚Weitermachen‘ zu denken?

Category: Newsticker, Pressemeldungen

06.12.19

Gemeinsames DFG-Projekt des Lehrstuhls für Mittelalterliche Geschichte und der ULB Düsseldorf bewilligt

Wiederentdeckung der Düsseldorfer Kreuzherrenbibliothek

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Projekt „Die Düsseldorfer Kreuzherrenbibliothek – Rekonstruktion und vergleichende Analyse“. Die für die Stadt Düsseldorf bedeutsame und bislang kaum bekannte Bibliothek des spätmittelalterlichen Kreuzherrenklosters wird digital erschlossen und erforscht. Dabei soll der intellektuelle Horizont und die Wissensordnung der Kreuzherren zur Zeit der Erfindung des Buchdrucks in ihrem historischen Kontext verortet werden.

Category: Forschung News, Pressemeldungen, Schlagzeilen

05.12.19

Förderpreise der Landeshauptstadt Düsseldorf 2019

Auszeichnung für Professor Dr. Mark Alexander Makowsky, Juristische Fakultät

Traditionell in der Vorweihnachtszeit zeichnet die Landeshauptstadt Düsseldorf junge talentierte Künstler mit Förderpreisen aus. Diese sind mit jeweils 4.000 Euro dotiert. Sie werden in den Sparten Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Musik und Literatur vergeben. Alle zwei Jahre vergibt die Landeshauptstadt zudem einen Preis zur Förderung wissenschaftlicher Forschung. Oberbürgermeister Thomas Geisel hat die Förderpreise 2019, die seit 1972 in der Landeshauptstadt ausgelobt werden, am 4. Dezember im Jan-Wellem-Saal des Düsseldorfer Rathauses verliehen.

Category: Newsticker, Pressemeldungen, Schlagzeilen

04.12.19

Tagung

„Soziale Wirkung physischer Attraktivität“

Was ist physische Attraktivität? Warum wirkt sie und was sind ihre Wirkmechanismen? Und welche Wirkungsfelder der physischen Attraktivität gibt es? Diese und ähnlich Fragen stehen im Fokus der Tagung „Soziale Wirkung physischer Attraktivität“, die am 13. und 14. Dezember im Haus der Universität stattfindet.

Category: HdU News, Newsticker, Pressemeldungen

02.12.19

CHE-Masterranking 2019

HHU-Masterstudierende bewerten Fach Psychologie sehr positiv

Im großen Vergleich des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zum Bachelorstudium Psychologie im Mai 2019 schnitt die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) bereits sehr gut ab. Jetzt bestätigen sich diese Ergebnisse nach der Befragung der Masterstudierenden: Spitze ist Düsseldorf bei der Studienorganisation und der Unterstützung von Auslandsaufenthalten. Ein ebenso gutes Ergebnis erhalten die Forscherinnen und Forscher für die Qualität ihrer Veröffentlichungen.

Category: Newsticker, Pressemeldungen, Schlagzeilen

28.11.19

HHU-Biologie: Veröffentlichung in Scientific Reports

Gut verpacktes Kupfer schädigt Pflanzen nicht

Ethylen dient Pflanzen zur Steuerung vieler Prozesse, zum Beispiel der Fruchtreifung. Zur Bindung dieses Pflanzenhormons an die im Zellinnern befindlichen Rezeptoren sind Kupfer-Ionen notwendig. Wie die Transportwege des für die Pflanze in isolierter Form eigentlich giftigen Kupfers aussehen, hat die Forschungsgruppe um den Biochemiker Prof. Dr. Georg Groth von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) entschlüsselt und die Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Scientific Reports veröffentlicht.

Category: Forschung News, Newsticker, Pressemeldungen, Schlagzeilen

28.11.19

Zum fünften Mal an der HHU

HHU Campus Conference: NextGenerationCFO.2019 erfolgreich

„Höher, schneller, weiter“ – dieser klassische Dreiklang charakterisierte auch die diesjährige HHU Campus Conference NextGenerationCFO.2019: Wie in den Vorjahren bildete sie den Rahmen für Vorträge und Diskussionen führender Chief Financial Officer (CFO) aus internationalen und deutschen Unternehmen sowie zahlreicher Experten aus Rechnungswesen und Controlling mit Studierenden an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Aber erneut mit größerem Programm sowie höherer Beteiligung und Resonanz in der Fachwelt...

Category: Newsticker, Pressemeldungen, Schlagzeilen

28.11.19

Studie „Online Hate does not stay online“

Hasskommentare im Netz senken Hilfsbereitschaft in der realen Welt

Wie wirken Hasskommentare im Netz? Bleiben sie in der Online-Welt oder beeinflussen sie das Verhalten von Lesern im realen Leben? Jun.-Prof. Dr. Marc Ziegele legt zu dieser Frage nun eine Untersuchung vor, die in der Fachzeitschrift „Computers in Human Behavior“ veröffentlicht wurde. Die Studie belegt, dass das Lesen von Hasskommentaren im Netz die Hilfsbereitschaft von Menschen im Alltag verringern kann: „Menschen, die hasserfüllte Kommentare gegen Geflüchtete lesen, spendeten anschließend weniger Geld für Hilfsorganisationen,“ so Ziegele, der die Studie gemeinsam mit einem Forscherteam der Universität Mainz entworfen und durchgeführt hat.

Category: Forschung News, Pressemeldungen, Schlagzeilen

Displaying results 51 to 60 out of 9347

go to Archive ->
Responsible for the content: