Pressemeldungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Please enter a searchword.

23.01.20

Rund 20 Museen und Kulturinstitutionen des Landes widmen sich 2021 dem im Rheinland geborenen Künstler

Das Land Nordrhein-Westfalen feiert 2021 den 100. Geburtstag von Joseph Beuys

Joseph Beuys gehört zu den weltweit bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. »beuys 2021. 100 jahre joseph beuys« ist ein Projekt des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in Zusammenarbeit mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf als Träger. Schirmherr des Jubiläumsjahres ist Ministerpräsident Armin Laschet.

Category: HdU News, Newsticker, Pressemeldungen

23.01.20

Einladung zum 2. Soundcinema

Augen zu!

Am Donnerstag, den 30.01.2020 findet die zweite Ausgabe des Sound Cinema Düsseldorf statt. Der Recorded-Audio-Wettbewerb für experimentelle Musik und Klangkunst startet um 19 Uhr im Cinema Filmkunstkino. Zu hören sind neun Produktionen aus den Kategorien Acoustic Stories (erzählerische Formate, etwa Hörspiele und Podcasts), Abstract Sounds (Klangkollagen) und Musical Compositions (sehr weit gefasste musikalische Kompositionen). Die Beiträge werden durch eine Fachjury und das Publikum bewertet und anschließend im Salon des Amateurs ausgezeichnet.

Category: Pressemeldungen

22.01.20

Heinrich-Heine-Gastprofessur

Klaus Maria Brandauer spricht ab 19. März 2020 an der Universität Düsseldorf

Besonderes Gastspiel eines großen Künstlers: Klaus Maria Brandauer übernimmt die Heinrich-Heine-Gastprofessur 2020. Sie führt den bekannten Schauspieler für zwei Termine an die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Die renommierte Professur, die vor Brandauer bereits Persönlichkeiten wie Marcel Reich-Ranicki, Richard von Weizsäcker, Juli Zeh oder zuletzt Alt-Bundespräsident Joachim Gauck innehatten, steht für besondere Vorlesungen und einen offenen Dialog mit Publikum und Studierenden.

Category: Newsticker, Pressemeldungen

21.01.20

Botanik: Veröffentlichung in Plant Physiology

Welche Regulatoren bei Eisenmangel aktiv sind

Eisenmangel ist ein kritischer Umstand für Pflanzen, auf den sie mit speziellen genetischen Programmen reagieren. Biologinnen und Biologen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und der Michigan State University (MSU) untersuchten mit Methoden der Künstlichen Intelligenz, wie die regulatorischen Genabschnitte vorhergesagt werden können. Die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Forschungsarbeit veröffentlichten sie jetzt in der Fachzeitschrift Plant Physiology.

Category: Forschung News, Newsticker, Pressemeldungen

20.01.20

denXte

Wie wollen wir leben? – Das Publikum hat entschieden!

Virtual Reality, digitale Identitäten oder Wassertanks, in die man sich zum „Abschalten“ vom wirklichen Leben begibt – solche Phänomene legen eine Konkurrenz zwischen virtueller und realer Welterfahrung nahe. Ist für uns der Kontakt zur objektiven Wirklichkeit wichtig? Spielt es eine Rolle, ob wir frei oder angesichts äußerer Zwänge entscheiden? Ändert sich die Beurteilung vor dem Hintergrund widriger Lebensumstände, wie zum Beispiel der Aussicht auf ein authentisches aber leidvolles Leben mit einer unheilbaren und schmerzhaften Krankheit? Das diskutierte das Publikum mit Prof. Dr. Elke Brendel (Bonn) beim letzten denXte-Abend im Haus der Universität.

Category: Newsticker, Pressemeldungen

20.01.20

Bürgeruniversität

Diskussion: Generation Z vs. Boomer - Lebenswelten im Konflikt?

Digital vs. analog, Kickertisch vs. Dienstwagen, Youtube vs. Parteibuch. Der Konflikt zwischen der Generation Z und den Baby Boomern scheint zumindest in den Medien ausgemacht. Aber existiert ein Generationenkonflikt überhaupt? Am 30. Januar diskutieren Wissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität interdisziplinär im KIT über die Beteiligung verschiedener Generationen an Politik, Medien und Arbeitswelt.

 

 

Category: Pressemeldungen, Newsticker, Schlagzeilen

17.01.20

Grundlagenforschung der TH Köln und der HHU

Medikamente aus dem 3D-Drucker

Medikamente, die individuell auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten zugeschnitten sind, haben eine erhöhte Wirksamkeit und geringere Nebenwirkungen. Daher bedarf es neuer Methoden, um Tabletten in kleinen Mengen effektiv herzustellen. Die TH Köln und die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) erforschen in einem im Sommer 2019 gestarteten gemeinsamen Projekt die Möglichkeiten des 3D-Drucks in der pharmazeutischen Produktion. Im Fokus stehen Arzneimittel unterschiedlicher Dosis für individualisierte Kleinst- und Kleinchargen.

Category: Forschung News, Newsticker, Pressemeldungen

16.01.20

Zukunftsgespräch bei der HeiCAD Lecture

Minister Pinkwart und Medienethiker Filipović im Gespräch an der Heinrich-Heine-Universität

„Welcher politische Handlungsbedarf ergibt sich aus der Entwicklung Künstlicher Intelligenz?“, mit dieser Frage beschäftigten sich NRW-Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und der Medienethiker Prof. Dr. Alexander Filipović von der Hochschule für Philosophie in München. Unter der Moderation von Prof. Dr. Gerhard Vowe (Seniorprofessor für Kommunikations- und Medienwissenschaft) wurde die Frage in wirtschafts-, medien- und gesundheitspolitischer Perspektive untersucht. Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck wies in ihrem Grußwort darauf hin, dass die Künstliche Intelligenz schon heute unser Leben, Denken und Zusammenleben beeinflusse und betonte die Wichtigkeit solcher Expertengespräche für die Heinrich-Heine-Universität auch in ihrem selbstgewählten Auftrag als Bürgeruniversität.

Category: Newsticker, Pressemeldungen, Titelmeldung2

13.01.20

Biophysics: Publication in Structure

Cell growth: Intricate network of potential new regulatory mechanisms has been decoded

Whether a cell grows, divides or dies is controlled among other things by receptors that messenger substances bind to externally. A research team from Heinrich Heine University Düsseldorf (HHU) and Forschungszentrum Jülich (FZJ) worked together with partners from the University of Bonn to study the important EGF receptor in more detail. They succeeded in uncovering more information about an interface about which so far very little was known. In the cover article of the Cell Press journal Structure, the authors – among them Dr. Manuel Etzkorn (HHU/FZJ) and Prof. Dr. Michael Famulok (Bonn) – now describe how the interface functions and what substances can interact with it.

Category: Auch in Englisch

10.01.20

Biophysik: Veröffentlichung in Structure

Zellwachstum: Verflochtenes Netzwerk möglicher neuer Regulationsmechanismen entschlüsselt

Ob eine Zelle wächst, sich teilt oder stirbt, wird unter anderem über Rezeptoren gesteuert, an die Botenstoffe von außen andocken. Ein Forschungsteam von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) und vom Forschungszentrum Jülich (FZJ) hat zusammen mit Partnern der Universität Bonn den wichtigen EGF-Rezeptor näher untersucht. Bei diesem konnte eine bislang unzureichend verstandene Schnittstelle näher charakterisiert werden. Wie sie funktioniert und welche Stoffe mit ihr wechselwirken können, beschreiben die Autoren um Dr. Manuel Etzkorn (HHU/FZJ) und Prof. Dr. Michael Famulok (Bonn) nun in der Titelgeschichte der Cell Press Fachzeitschrift Structure.

Category: Forschung News, Pressemeldungen, Schlagzeilen

Displaying results 151 to 160 out of 9474

go to Archive ->
Responsible for the content: