Termin

Titel:
1. Workshop: Düsseldorfer Schule für Literatur und Kritik

Datum / Uhrzeit:
18.06.19   /  10:00 - 14:00

Veranstalter:
Haus der Universität und Heine-Institut der Landeshauptstadt Düsseldorf


Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

Literaturkritik in den Medien – Meisterklasse mit Thomas Anz und Insa Wilke 

Die Düsseldorfer Schule für Literatur und Kritik bietet in diesem Jahr eine Meisterklasse mit Thomas Anz und Insa Wilke an. Zur Vorbereitung auf diese Meisterklasse durchlaufen die TeilnehmerInnen zwei vorgeschaltete Workshops.  

In diesen beiden Workshop wird mit den Teilnehmenden unter literaturwissenschaftlicher Anleitung von PD Dr. Christoph auf der Horst (Stellv. Leiter Haus der Universität und Leiter Zentrum Studium Universale) und Dr. Sabine Brenner-Wilczek (Direktorin Heine-Institut) ein gemeinsamer Wissensaus- tausch über die Lektüren und die Inhalte von Sasa Stanisics neuem Buch „Herkunft“ (Luchterhand Verlag, 2019) erfolgen. Begleitend wird hierzu eine Einführung in Theorie und Praxis des literaturkritischen Wertens und Urteilens gegeben werden.  

In der Meisterklasse selbst wird Thomas Anz dann die von den Teilnehmenden zuvor erarbeiteten Literaturkritiken und Rezensionen zu „Herkunft“ von Sasa Stanisic klassenöffent- lich analysieren, diskutieren und bearbeiten.  

Den Abschluss markiert dann in gewohnter Weise eine öffentliche Abendveranstaltung. Hier wird Insa Wilke eine Lesung mit Joshua Groß leiten und moderieren und mit ihm über sein konkretes literarisches Wirken, seine jüngste Textsamm- lung „Mindstate Malibu“ (starfruit, 2019) und über seinen Umgang mit literarischen Werturteilen sprechen. Diesem Gespräch schließt sich eine Diskussion mit dem Publikum an.

1.  Workshop:
Einführung in das literaturkritische Werten
In diesem ersten öffentlichen Workshop wird mit den TeilnehmerInnen das vielfältige Phänomen des literarischen Wertens und Urteilens erörtert, das dem Verlags- und Buchhandelswesens ebenso zugrunde liegt, wie der Arbeit des Kritikers oder der Lektüre des Lesers. Die TeilnehmerInnen sollen so über verschiedene Formen und Typologien des Wertens informiert werden, damit die oft unbewusst verlaufenden Wertungs- prozesse beim Schreiben einer Literaturkritik selbstreflexiv werden können.

Anmeldung per E-Mail erwünscht:
Eine Anmeldung zu den Workshops, der Meisterklasse und der Abend- veranstaltung ist aus organisatorischen Gründen gewünscht unter der E-Mail-Adresse  undefinedstudium-universale@uni-duesseldorf.de


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: