13.10.17 09:06

Ringvorlesung

Migration und Krieg in Graphischen Erzählungen

Von: Victoria Meinschäfer

Die „Arbeitsgemeinschaft Graphisches Erzählen“ lädt alle Interessierten zu der Ringvorlesung „Krieg und Migration in graphischen Erzähltexten“ ein. In insgesamt sechs Vorlesungen werden Comics, Graphic novels, Bande Dessinee oder Mangas aus den USA, den romanischen Ländern, Deutschland und Japan betrachtet.

Die „Arbeitsgemeinschaft Graphisches Erzählen“ lädt alle Interessierten zu der Ringvorlesung „Krieg und Migration in graphischen Erzähltexten“ ein. In insgesamt sechs Vorlesungen werden Comics, Graphic novels, Bande Dessinee oder Mangas aus den USA, den romanischen Ländern, Deutschland und Japan betrachtet.

Wie geht das Medium der graphischen Erzählung mit den Themen Krieg und Migration um? Welche besonderen Erzählstrategien weisen diese Erzählungen auf und wie unterscheidet sich die Analyse solcher Texte von der rein textlichen literaturwissenschaftlichen Beschäftigung? Diese und weitere Fragen untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Philologien, der Geschichtswissenschaft und der Kunstgeschichte.

 

Die einzelnen Veranstaltungen:

16. Oktober 2017:

Prof. Dr. Christine Gundermann (Köln): Comics im Krieg oder eine kleine Geschichte vom Krieg im Comic

6. November 2017:

Prof. Dr. Dietrich Grünewald (Koblenz-Landau):

Der Traum vom besseren Leben. Das Thema Migration im Comic

20. November 2017:

Dr. Michael Heinze (Düsseldorf): „What happens in the gutter?“ – Formale Aspekte in Joe Saccos „Journalism“

08. Januar 2018:

Prof. Dr. Monika Schmidt-Emans (Bochum): Ziviles Leben in Kriegszeiten. Graphische Erzählungen aus dem Alltag der Weltkriege

22. Januar 2018:

Prof. Dr. Stephan Köhn (Köln): Das Schicksal der Vertriebenen – Manshûkoku und das Ende der Kolonialpolitik in Satonaka Machikos Mädchenmanga „Und morgen strahlt die Sonne wieder“

 

Alle Vorträge finden von 16.30 Uhr  bis 18 Uhr im Hörsaal 5M Gebäude 25.31 statt

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation