07.11.17 10:00

Besucher können an Übungssession teilnehmen:

Kognitive Neurologie: „Neurofeedback: Wie man die eigenen Hirnwellen kontrolliert“

Von: Stefan Dreising

Durch Neurofeedback lassen sich Gehirnwellen sichtbar machen und verändern/ Eingesetzt wird sie unter anderem in der Behandlung von Multipler Sklerose

Infoabend „Neurofeedback: Wie man die eigenen Hirnwellen kontrolliert“ - am 20. November 2017 im ZOM II (Foto: UKD)

Am Montag, 20.11.2017, informieren die Experten der Kognitiven Neurologie und Klinischen Neuropsychologie der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) über das Thema Neurofeedback und die Frage, wie man die eigenen Hirnwellen kontrollieren kann. Zwischen 18 und 20 Uhr werden Priv.-Doz. Dr. Lars Wojtecki und Prof. Dr. Iris-Katharina Penner im Konferenzraum des Zentrums für Operative Medizin II am UKD sowohl über verschiedene Techniken und Einsatzgebiete des Neurofeedback als auch über den Einsatz der Methode insbesondere in der Behandlung der Multiplen Sklerose sprechen.

Neurofeedback ist eine Methode, mit der die elektrischen Wellen des Gehirns sichtbar gemacht werden. Individuell kann dadurch erlernt werden, Prozesse des Gehirns zu verstehen und in eine gewünschte Richtung zu verändern. Störungen im Bereich der kognitiven Fähigkeiten können so behandelt werden. In seinem Vortrag „Neurofeedback – Was ist das? Technik und Einsatzgebiete“ stellt PD Dr. Wojtecki  die Methoden und klassischen Einsatzgebiete von Neurofeedback vor – dazu gehören neben Aufmerksamkeitsstörungen (z.B. ADHS) auch Epilepsie oder Migräne.  Prof. Penner geht in ihrem Vortrag „Neurofeedback zur Behandlung von Fatigue und Kognition bei der Multiplen Sklerose“ speziell auf die Einsatzmöglichkeiten bei der Behandlung  von Müdigkeit und Konzentrationsstörungen bei dieser bekanntesten Entzündungs-Erkrankung des Gehirns ein.

Im Anschluss an die Vorträge können Interessierte an verschiedenen Geräten selbst testweise ihre Gehirnwellen sichtbar machen und eine Übungssession durchlaufen.

Informationstag: Kognitive Neurologie „Neurofeedback: Wie man die eigenen Hirnwellen kontrolliert“ - Vorträge und Praktische Demonstration, 20.11.2017,  18:00-20:00 Uhr, Konferenzraum 008, 1. Etage, Zentrum für Operative Medizin II (ZOM II), Universitätsklinikum Düsseldorf, Moorenstraße 5, 40229 Düsseldorf

Kontakt: Priv.-Doz. Dr. Lars Wojtecki, Klinik für Neurologie, Leiter Kognitive Neurologie mit Klinischer Neuropsychologie, Universitätsklinikum Düsseldorf, Tel. 0211/81-16756, E-Mail: lars.wojtecki@med.uni-duesseldorf.de

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation