Pressemeldungen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.

22.10.14

Symposium in Brüssel

Die Soziale Agenda für die neuen EU-Akteure

Die Forschungs-Initiative NRW in Europa (FINE) an der Heinrich-Heine-Universität und die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen veranstalten am 30. Oktober 2014 das Symposium "Die Soziale Agenda für die neuen EU-Akteure" in der Landesvertretung NRW in Brüssel.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker

22.10.14

Senat:

Verleihung der Ehrensenatorenwürde an Thomas Manchot

In seiner Sitzung am 21. Oktober 2014 sprach sich der Senat der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf einstimmig dafür aus, Thomas Manchot die Würde eines Ehrensenators zu verleihen.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker, Meldung UKD

22.10.14

Kunstgeschichte

Studierende präsentieren Vermittlungskonzepte im Düsseldorfer Kulturamt

Am 17. Oktober lud Ulla Lux vom Düsseldorfer Kulturamt (zuständig für den Kunstraum Düsseldorf und Sonderaufgaben) 32 Studierende der Heinrich-Heine-Universität ein, ihre Arbeitsergebnisse aus dem Masterseminar „Kunst im öffentlichen Raum – Wahrnehmung & Vermittlung“ vorzustellen und zu diskutieren. Im Sommersemester 2014 erforschten 29 Kunstgeschichte- und drei Betriebswirtschafts- Studierende im Rahmen des Master-Schwerpunkts "Kunstvermittlung in Museum und Kunsthandel" Kunstwerke im Düsseldorfer Stadtraum.

Kategorie: Newsticker, Pressemeldungen

22.10.14

Festakt zur Verabschiedung des Rektors

Dank für viel Einsatz und Engagement

Mit einem Festakt im Haus der Universität verabschiedete sich die Heinrich-Heine-Universität heute von ihrem Rektor Prof. Dr. Dr. H. Michael Piper. Der Mediziner hatte die Hochschule sechs Jahre lang geleitet, seine Amtszeit endet am 31. Oktober.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker, Schlagzeilen

21.10.14

Romanistik:

Prof. Dr. Ursula Hennigfeld zur W3-Professorin ernannt

Am 20. Oktober 2014 erhielt Prof. Dr. Ursula Hennigfeld ihre Ernennungsurkunde zu einer W3-Professur für Romanistische Literatur- und Kulturwissenschaft.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker

20.10.14

Uniklinik gründet Aortenzentrum:

Aortenaneurysma: Wie ein platzender Luftballon

20.10.2014 – Am Universitätsklinikum Düsseldorf wurde jetzt das Deutsche Aortenzentrum gegründet, das alle Erkrankungen der Aorta behandelt. Eine der gefürchtetsten ist das Aortenaneurysma. Es ist zunächst eine stumme Erkrankung, der Patient bemerkt sie selbst zunächst nicht.

Kategorie: Schlagzeilen, Pressemeldungen, Meldung UKD

20.10.14

Mathematisches Institut

Mathe-Zirkel für Schüler/-innen der Jahrgangsstufen 7-9 und 10-12

20.10.2014 - Nach den Herbstferien startet am Mathematischen Institut der "Mathe-Zirkel", eine AG für Mathematik-begabte und -interessierte Schülerinnen und Schüler, denen es Spaß bringt Knobelaufgaben zu knacken.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker

17.10.14

Prof. Dr. Tanja Fehm für Krebsforschung ausgezeichnet

Brustkrebs-Spitzenzentrum des Universitätsklinikums Düsseldorf informiert beim Tag der offenen Tür

17.10.2014 - Im Brustkrebsmonat Oktober sind Patientinnen, Angehörige und Interessierte herzlich am 25.10.2014 von 10.00 bis 15.00 Uhr zum Tag der offenen Tür eingeladen. Prof. Dr. Tanja Fehm, Ärztliche Direktorin der Frauenklinik, wurde beim Deutschen Gynäkologenkongress in München mit dem Gunther-Bastert-Preis für ihre Arbeit ausgezeichnet.

Kategorie: Schlagzeilen, Pressemeldungen, Meldung UKD

16.10.14

Veröffentlichung in Nature

Bakterienevolution durch Gendiebstahl

16.10.2014 – Urbakterien, so genannte Archaeen, haben sich maßgeblich durch „Gendiebstahl“ entwickelt. Biologen, Informatiker und Mathematiker der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) haben zusammen mit internationalen Kollegen herausgefunden, dass der sogenannte horizontale Gentransfer in der Evolution dieser Organismen eine mindestens ebenso wichtige Rolle spielt wie die „klassisch-darwinistische“ Evolution über punktuelle Mutationen. Die Ergebnisse stellen die Wissenschaftler in der Zeitschrift Nature vor.

Kategorie: Pressemeldungen, Schlagzeilen

16.10.14

Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin

Prof. Dr. Mae in den Stiftungsrat berufen

Prof. Dr. Michiko Mae, Inhaberin des Lehrstuhl für Modernes Japan (Kulturwissenschaften) an der Heinrich-Heine-Universität, ist in den Stiftungsrat der Stiftung „Japanisch-Deutsches Zentrum Berlin“ berufen worden.

Kategorie: Pressemeldungen, Newsticker

News 1 bis 10 von 5945

Zum Nachrichten Archiv
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAbteilung Kommunikation