HHU StartUniversitätPCB-Transparenz an der HHUÜber PCB und die PCB Task Force HHU

Über PCB und die PCB Task Force HHU

An mehreren Universitäten innerhalb und außerhalb Nordrhein-Westfalens ist in den letzten Jahren die Belastung von Gebäuden mit Bauschadstoffen, insbesondere mit Polychlorierten Biphenylen (PCB), bekannt geworden. Auch die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) ist betroffen. Die älteren Gebäude der Universität stammen aus den 1960er und 1970er Jahren und stehen somit im Fokus der Betrachtung.

Das Rektorat hat die Task-Force "PCB-Transparenz" gegründet. Sie stellt campusweit Transparenz über die PCB-Belastung an der HHU her und koordiniert die weiteren Maßnahmen, um etwaige gesundheitliche Belastungen von allen an der Universität Tätigen abzuwenden. Die Task-Force wird durch einen auf diesem Feld führenden Fachvertreter, Prof. Dr. Thomas Kraus vom Institut für Arbeits- und Sozialmedizin an der RWTH Aachen, beraten. Die Task-Force hat ihre Arbeit bereits aufgenommen.

Was ist PCB?
  • PCB (Polychlorierte Biphenyle sind chemische Chlorverbindungen, die bis in die 1980er Jahre auch als Weichmacher in Lacken, Dichtungsmassen, Isoliermitteln und Kunststoffen verwendet wurden. Sie sind überall in unserer Umwelt vorhanden. Auch befinden sich PCB insbesondere in Lebensmitteln tierischer Herkunft, die einen hohen Fettgehalt besitzen. Seit 1989 ist die Herstellung und Verwendung von PCB in Deutschland verboten. Es wurden undefinedtechnische Grenzwerte festgelegt, die sich auch in der "PCB-Richtlinie NRW" wieder finden.

Stopp der Bauaktivitäten
  • Als erste Maßnahme hatte die Hochschulleitung bis zur Klärung vorsorglich alle Bauaktivitäten in den 23.00 Gebäuden gestoppt. Da die von PCB ausgehende Gefährdung im Rahmen von Bauaktivitäten nun bekannt ist, konnte dieser Stopp aufgehoben werden. Alle Aktivitäten werden ab sofort unter Berücksichtigung der entsprechenden Sicherheitshinweise durchgeführt.

Beratungsangebot
Weitere Informationen zum Betriebsärztlichen Dienst
  • Öffnungszeiten:
    Montag u. Dienstag 7.30-16.00 Uhr, Mittwoch bis Freitag 7.30-15.30 Uhr

    Adresse:
    Moorenstr. 5, Gebäude 14.95, 40225 Düsseldorf

    Telefon / Anmeldung:
    + 49 211 81-17104 und 81-17241

    Fax: +49 211 81-19292

    undefinedE-Mail senden

Schadstoffmessungen
  • Der BLB NRW führte als zuständiger Eigentümer und Vermieter kurzfristig auf dem gesamten Campus der HHU Messungen von PCB durch und aktualisiert sein Schadstoffkataster. Die Messungen haben im Bereich der Gebäude 23.00 begonnen. Die HHU hat als Mieter parallel zu den Messungen des BLB selbst Messungen in Auftrag geben, um sich eine eigene Datenbasis für weitere Entscheidungen zu verschaffen. Die Ergebnisse der Messungen finden Sie undefinedhier.

    Nach der Bestandsaufnahme in den Gebäuden 23.00 wurden die Messungen durch den BLB NRW auch auf alle Gebäude des Campus ausgeweitet.

    Die Berichte zu den PCB-Erhebungen im Auftrag des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW (BLB) in den Bereichen der Gebäude 16.11, 24, 25, 26, 28 und 29 finden Sie undefinedhier.

Bio-Monitoring
  • Das Bio-Monitoring ist ein Bluttest. Für die HHU nimmt der undefinedBetriebsärztliche Dienst die Blutproben. Bei der Entnahme ist ein kurzer Fragebogen auszufüllen. Mit dessen Hilfe kann später ein Abgleich zwischen den gemessenen Blutwerten und Raumluftwerten stattfinden.

    Die Analyse der Blutproben findet in einem externen Labor statt, das bereits Erfahrung auf dem Feld des Bio-Monitorings bei PCB hat.

    Alle Tests sind anonym. Die erhobenen Daten unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht und dienen ausschließlich der Erhebung des PCB-Blutwertes. Die Daten werden nicht an die HHU als Arbeitgeber weitergeben und verbleiben beim Betriebsärztlichen Dienst. Eventuelle Folgeschritte - unter Berücksichtigung von undefinedRisikogruppen - werden in einem persönlichen Gespräch erörtert.

    undefinedKontakt Betriebsärztlicher Dienst

Informationsveranstaltungen
  • In mehreren Informationsveranstaltungen legt die Hochschulleitung die Situation dar und stellt die Maßnahmen und Ergebnisse vor. Die Veranstaltungen werden dabei den Messungen und Maßnahmen folgend über den gesamten Campus ausgedehnt.

Weitere Informationen - Aktuelle Meldungen



undefinedzurück zur Startseite PCB-Transparenz

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation